Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Bernard L. Madoff: Türschilder gravieren statt Milliarden

Milliarden-Betrüger  

Zeitung: Madoff macht Türschilder statt Milliarden

04.08.2009, 15:49 Uhr | lgs, t-online.de, dpa

Jetzt im Gefängnis: Bernard Madoff (Foto: imago)Jetzt im Gefängnis: Bernard Madoff (Foto: imago) Blechschilder statt Milliardengewinne: Der zu 150 Jahren Gefängnis verurteilte US-Megabetrüger Bernard Madoff muss laut einem Zeitungsbericht in der Haft Türschilder gravieren. Der 71-Jährige habe sich bisher problemlos ins Gefängnisleben eingefügt, so die "New York Post" unter Berufung auf Mitinsassen.

Quiz - Wie gut kennen Sie die größten Wirtschaftsskandale?
Bill, Warren und Co. - Die Reichsten der Reichen
Madoffs Schneeballsystem - Wie alles aufflog

"Besserer" Haftort

Madoff war vergangene Woche in die Haftanstalt der Kleinstadt Butner im Bundesstaat North Carolina gebracht worden. Das Gefängnis gilt unter den teils berüchtigten US-Anstalten als vergleichsweise "besserer" Haftort. Madoffs Arbeitszeit der Zeitung zufolge: täglich von 7 bis 14.30 Uhr.

Madoff schockiert über sein Äußeres

Mitgefangenen gegenüber habe sich Madoff beschämt über sein Aussehen geäußert, berichtete die "New York Post". "Als ich erstmals wieder in einen Spiegel schaute, bin ich vor mir selbst erschrocken. Ich hatte mich vier Monate nicht selbst gesehen und hatte überall Haare."

Gigantisches Schneeballsystem brachte Milliarden

Im größten Betrugsfall der Finanzgeschichte war Madoff Ende Juni in New York zur Höchststrafe verurteilt worden. Der Ex-Broker hatte über Jahrzehnte mit einem 65 Milliarden Dollar (46 Milliarden Euro) schweren Schneeball-System weltweit tausende Anleger geprellt.

Niemand belastet

Madoff betonte bislang stets, allein gehandelt zu haben. Auch seine Familie habe nichts gewusst. Seine Frau sei ihm böse, weil die Paparazzi sie nicht mehr in Ruhe ließen, erzählten Mitgefangene der Zeitung zufolge.

Mehr Themen:
Madoff-Betrug - Madoff verzichtet auf Berufung
Bye bye Manhattan - Madoffs Penthouse beschlagnahmt
Video - Madoff-Opfer nimmt sich das Leben
Quiz - Was wissen Sie über die Wall Street?


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE

shopping-portal