Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

Preisentwicklung: Niedrige Inflation bringt Deutschen Lohnerhöhung

Arbeit  

Niedrige Inflation bringt Deutschen Lohnerhöhung

29.07.2009, 16:01 Uhr | oca, dpa-AFX, AFP

Echte Lohnerhöhung dank Inflation (Foto: imago)Echte Lohnerhöhung dank Inflation (Foto: imago) Dank niedriger Inflation spüren die Deutschen ihre Lohnerhöhungen nach vielen mageren Jahren auch wieder im Geldbeutel. Die Tarifverdienste lagen hierzulande im April im Schnitt um 2,8 Prozent höher als ein Jahr zuvor, teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mit. Die Verbraucherpreise stiegen in dieser Zeit nur um 0,7 Prozent. In den vergangenen Jahren waren Lohnerhöhungen oft von der Inflation aufgefressen worden.


Ratgeber Kündigung - Ohne Angst durch die Krise
Tarifarchiv -
Video - Die Hauptstadt der Kurzarbeit


Löhne im öffentlichen Dienst stark gestiegen

Laut Statistikamt stiegen in dem Zeitraum die Löhne besonders stark im öffentlichen Dienst, wo es ein Plus von 3,3 Prozent gab. Geringer fiel das Lohnplus unter anderem bei Hotels- und Gaststätten mit 1,5 Prozent und auf dem Bau mit 1,7 Prozent aus. Keine Lohnerhöhung gab es in der Zeit im Rundfunk, im Landschafts- und Gartenbau sowie in der Leiharbeitsbranche.

Arbeitskräfte-Nachfrage auf Vier-Jahres-Tief

Die Auftragsflaute vieler Unternehmen hat unterdessen im Juli die Nachfrage nach Arbeitskräften in Deutschland auf ein Vier-Jahres-Tief sinken lassen. Weniger freie Stellen habe es zuletzt im Juli 2005 gegeben, teilte die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mit. "Es ist zu erwarten, dass sich diese rückläufige Nachfrage in den kommenden Monaten weiter negativ auf die Beschäftigung auswirken wird", betonte die BA bei der Bekanntgabe ihres Stellenindexes BA-X.


Stellenindex deutlich gesunken

Im Juli sei der Wert auf 120 Punkte gerutscht; er lag damit um einen Zähler niedriger als im Vormonat. Im Vergleich zum Juli 2008 büßte der Indikator 46 Punkte ein. Der Indikator bildet die Nachfrage der Firmen nach Arbeitskräften ab.

Reform - Kräftige Steigerungen bei den Ärzte-Honoraren
Krise - IG Metall plant neue Arbeitszeitverkürzungen
Kostenentlastung - Hundt hält Lohnsenkungen für berechtigt
Eurozone - Inflationsrate im Juni erstmals im negativen Bereich

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe