Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Flugzeugabsturz: Chef des weltgrößten Staatsfonds verunglückt

Flugzeugabsturz  

Chef des weltgrößten Staatsfonds verunglückt

29.03.2010, 14:07 Uhr | Financial Times Deutschland

Flugzeugabsturz: Chef des weltgrößten Staatsfonds verunglückt. Ein marokkanischer Polizist (Foto: AP)

Ein marokkanischer Polizist (Foto: AP)

Der Scheich stürzte mit seinem Flugzeug in Marokko in einen See und gilt seither als verschollen. Sondereinheiten der spanischen Polizei helfen bei der Suche. Der Nachfolger von Ahmed bin Zayed Al-Nahyan steht schon bereit.

Suche hält noch an

Der Chef des weltgrößten Staatsfonds ADIA, Ahmed Bin Sajid Al Nahjan, ist nach einem Flugzeugabsturz in Marokko verschollen. Das Segelflugzeug mit dem 1968 geborenen Prinzen aus Abu Dhabi stürzte am Freitag südlich der Hauptstadt Rabat aus ungeklärten Gründen in einen Stausee. Während marokkanische Suchkräfte den spanischen Piloten fanden und so sein Leben retteten, war von Scheich Ahmed bis Sonntagabend keine Spur. Erschwert wird die Suche nach dem Vermissten dadurch, dass der Wasserspiegel des Sees nach heftigen Regenfällen zuletzt stark angestiegen ist.

Fonds verwaltet 70 Prozent der Erdöleinkünfte

Scheich Ahmed, ein jüngerer Bruder von Abu Dhabis Herrscher Chalifa Al Nahjan, leitet seit mehreren Jahren die Abu Dhabi Investment Authority, kurz ADIA. Der weltgrößte Staatsfonds wurde 1976 von Ahmeds Vater Sajid Al Nahjan gegründet und verwaltet 70 Prozent aller Erdöleinkünfte des Emirats. Experten schätzen das derzeitige Vermögen der ADIA auf rund 675 Milliarden Dollar.

Rechtsstreit mit der Citigroup

Schlagzeilen machte der Fonds zuletzt im Februar, als er 15 Prozent der Anteile am Londoner Flughafen Gatwick übernahm. Seit Monaten befindet sich die ADIA in einem erbitterten Rechtsstreit mit der Citigroup, bei der sie 2007 für 7,5 Mrd. $ über eine Wandelanleihe einstieg. Nachdem das Aktienpaket im Zuge der Finanzkrise einen Großteil seines Werts verloren hat, fordert die ADIA von der Citigroup 4 Mrd. $ Schadensersatz. Der Fonds ist unter anderem auch an der internationalen Hotelkette Hyatt und dem Kölner Immobilienkonzern Colonia Real Estate beteiligt. Dazu besitzt er 90 Prozent der Anteile am New Yorker Chrysler Building.

Scheich für strategische Entscheidungen wichtig

Als Managing Director und Vorsitzender des Investmentkomitees ist Scheich Ahmed für alle strategischen Entscheidungen der ADIA verantwortlich. Das Tagesgeschäft leitet der Franzose Jean-Paul Villain. In den vergangenen Wochen hatte der Prinz eine vorsichtige Öffnung des einst total verschwiegenen Staatsfonds eingeleitet. Beschränkte sich der Internetauftritt der ADIA bis vor Kurzem auf eine einzige Seite mit der Unternehmensadresse, so gab der Fonds Mitte März erstmals in seiner Geschichte einen allgemein zugänglichen Lagebericht heraus.

Todesfall nicht ausgeschlossen

Demzufolge besteht das Portfolio der ADIA zu 46 bis 70 Prozent aus Aktien, größtenteils aus Nordamerika und Europa. Nur zehn bis 20 Prozent des Vermögens stecken in Staatsanleihen. Der durchschnittliche Ertrag auf Dollar-Basis habe in den vergangenen 30 Jahren bei 30 Prozent gelegen. Sollte Scheich Ahmed bei dem Unglück umgekommen sein oder verschollen bleiben, dürfte nach Einschätzung von Finanzexperten einer seiner Brüder oder Halbbrüder die Leitung der ADIA übernehmen. Als Favoriten gelten Kronprinz Mohammed, Außenminister Abdullah, Vizepremier Hamdan und Mansur Al Nahjan.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
30% auf alle bereits reduzierten Artikel!
bei TOM TAILOR
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal