Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Wirtschafts-Nobelpreis: Die Preisträger seit 2000

Wirtschafts-Nobelpreis  

Das sind die Preisträger seit 2000

14.10.2013, 15:19 Uhr | t-online.de, dpa

Der Nobelpreis für Wirtschaft ist am 14.10.2013 zum 45. Mal vergeben worden. Die Preisträger seit dem Jahr 2000 waren:

2013 - Eugene F. Fama (USA), Lars Peter Hansen (USA) und Robert J. Shiller (USA) erhalten den Nobelpreis für ihre "empirische Analyse der Preise von Vermögenswerten".

2012 - Alvin E. Roth (USA) und Lloyd Stowell Shapley (USA). Die Forscher haben gezeigt, wie Märkte auch unter schwierigen Bedingungen funktionieren.

2011 - Thomas Sargent (USA) und Christopher Sims (USA). Die beiden Wissenschaftler wurden ausgezeichnet für ihre empirische Forschung zu "Ursache und Wirkung in der Volkswirtschaft".

2010 - Peter A. Diamond (USA), Dale Mortensen (USA), Chrisopher Pissarides (GB/CY). Die Wissenschaftler wurden für ihre Verdienste um die "Analyse von Märkten mit Friktion“ ausgezeichnet.

2009 - Elinor Ostrom (USA), Oliver E. Williamson (USA). Sie habe gezeigt, "wie gemeinschaftliches Eigentum von Nutzerorganisationen erfolgreich verwaltet werden kann". Zu Williamson hieß es, er habe Modelle zur Konfliktlösung mit Hilfe von Unternehmensstrukturen entwickelt.

2008 - Paul Krugman (USA) für seine Forschungsergebnisse als Handelstheoretiker.

2007 - Leonid Hurwicz (USA), Eric S. Maskin (USA), Roger B. Myerson (USA) für ihre Arbeiten über die Grundlagen der "Mechanischen Designtheorie".

2006 - Edmund S. Phelps (USA) für seine Analyse zum Verhältnis kurz- und langfristiger Effekte in der Wirtschaftspolitik.

2005 - Robert J. Aumann (Israel und USA), Thomas C. Schelling (USA) für ihre Arbeiten zu Konflikt und Kooperation in der Spieltheorie.

2004 - Finn E. Kydland (Norwegen), Edward C. Prescott (USA) für ihre "Beiträge zur dynamischen Makroökonomie".

2003 - Robert F. Engle III (USA), Clive W.J. Granger (Großbritannien) für ihre Arbeiten zur statistischen Erforschung ökonomischer Zeitreihen.

2002 - Daniel Kahneman (Israel und USA), Vernon L. Smith (USA) für ihre Arbeiten auf dem Gebiet der psychologischen und experimentellen Wirtschaftswissenschaft.

2001 - George A. Akerlof (USA), A. Michael Spence (USA), Joseph E. Stiglitz (USA). Die schwedische Akademie der Wissenschaften begründete ihre Entscheidung mit den Leistungen der Wissenschaftler bei der "Marktanalyse mit asymmetrischen Informationen".

2000 - James J. Heckman (USA), Daniel L. McFadden (USA). Heckman erhielt die Auszeichnung für die Entwicklung von Theorien und Methoden zur Analyse selektiver Stichproben. McFadden wurde für die Entwicklung von Theorien und Methoden selektiver Wahlentscheidungen ausgezeichnet.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal