Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Comeback für Wiedeking?

Ex-Porsche-Chef  

Comeback für Wiedeking?

01.02.2011, 14:55 Uhr | t-online.de/lgs

Bisher von der Bildfläche verschwunden, scheint Wendelin Wiedeking wieder aktiv in der Wirtschaft mitmischen zu wollen. Dies jedoch mit aller Vorsicht, denn gegen den Ex-Porsche-Chef und seinen ehemaligen Finanzchef Härter wird wegen der missglückten Übernahme von VW ermittelt.

Wie das Wirtschaftsmagazin „Capital“ berichtet, soll Wiedeking einen Teil seines Vermögens in eine der einflussreichsten PR-Firmen Deutschlands gesteckt haben: Die WMP Eurocom. Einst von dem früheren „Bild“-Chef Hans-Hermann Tiedje gegründet, versammelt das Unternehmen allerlei Polit- und Wirtschaftsprominenz in seinen Reihen. So gehören auch Ex-Außenminister Hans-Dietrich Genscher und Unternehmensberater Roland Berger zum Aufsichtsrat des Unternehmens.

Der Einstieg bei WMP dürfte für beide Seiten von Interesse sein: So behalte Wiedeking den Kontakt zu anderen Größen aus Wirtschaft und Politik und Firmenchef Tiedje könne sich über einen weiteren Promi in seinen Reihen freuen.

Ganz so schnell scheint Wiedeking jedoch nicht zurückkehren zu wollen, hatte man ihn in der Vergangenheit doch vornehmlich auf dem gesellschaftlichen Parkett gesehen. Zum Beispiel auf dem Ball der Semperoper in Dresden oder als Zuschauer bei der Verleihung des ADAC-Preises „Gelber Engel“. Journalisten soll er dabei jedoch aus dem Weg gegangen sein. „Ich habe in meinem Leben genug Öffentlichkeit gehabt. Das reicht erstmal“, wird Wiedeking zitiert.

Laut „Capital“ hat diese Zurückhaltung vor allem einen Grund: Die Stuttgarter Staatsanwaltschaft ermittelt gegen ihn und seinen früheren Finanzchef Holger Härter wegen der gescheiterten Übernahme von VW – Anleger sollen in die Irre geführt worden sein.

 

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkenbonprix.deOTTOhappy-sizetchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal