Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Bildung > Studienfinanzierung >

Auch während des Studiums haben Sie Anspruch auf Kindergeld

Auch während des Studiums haben Sie Anspruch auf Kindergeld

08.02.2012, 08:55 Uhr | cf (CF)

Das Kindergeld wird generell bis zum 18. Lebensjahr ausbezahlt. Sobald die Volljährigkeit eintritt muss geprüft werden, ob ein Anspruch weiterhin vorliegt. Befindet sich ein Kind in der Ausbildung, wird das Kindergeld meist weiter bezahlt. Es gilt hierbei jedoch Freibetragsgrenzen zu beachten.

Kindergeld und Studium – passt das zusammen?

Die staatliche finanzielle Förderung in Form von Kindergeld wird bis zum 25. Lebensjahr geleistet. Für die Jahrgänge von 1981 – 1983 gelten noch Übergangsfristen, die einen Bezug bis zum 27. Lebensjahr ermöglichen (Wie bekommen Kinder trotz Volljährigkeit Kindergeld?). Damit ein Anspruch auf Kindergeld weiterhin besteht, muss Ihre Ausbildung zielführend sein. Dies bedeutet, dass nach einem erfolgreichen Abschluss auch wirklich ein Beruf ausgeübt werden kann.

Der Gesetzgeber hat anerkannte Schulformen klar definiert. Dazu zählen eine allgemeinbildende Schule, eine Berufsakademie oder eine Universität. Die Zahlungen enden generell in jenem Monat, indem Ihr Prüfungsergebnis bekannt gegeben wird. Falls ein Studium wegen Krankheit oder Mutterschaft unterbrochen wird, mindert dies nicht den Anspruch auf Kindergeld (Studieren mit Kind: So finden Sie die passende Betreuung).

Foto-Serie mit 6 Bildern

Kindergeld und Studium – darauf müssen Sie achten

Zwischen dem Schulabschluss und dem Studieren existiert eine Übergangsfrist. Der Staat räumt den jungen Erwachsenen eine Zeit von vier Monaten ein, um mit dem Studieren zu beginnen. Sollte dies nicht passieren, wird ab dem fünften Monat kein Kindergeld mehr ausbezahlt. Entscheidende Voraussetzung für den Anspruch auf Kindergeld ist das Einkommen der Kinder. Die Freibetragsgrenze von 8.004 Euro darf nicht überschritten werden, da Sie sonst ohne Zuzahlung studieren müssen.

Die genaue Definition von Einkünften ist detailliert geregelt. Für die meisten Studenten ist es wichtig zu wissen, dass Einnahmen aus Nebenjobs ebenfalls eingerechnet werden. Weiterhin werden auch gewerbliche Einnahmen aus einer selbständigen Tätigkeit berücksichtigt (Steuererklärung für Studenten: Tipps zum Steuernsparen).

Sollte ein unerlaubter Bezug von Kindergeld stattfinden, wird die Familienkasse die ausbezahlten Beträge zurückfordern. Kalkulieren Sie daher genau durch, ab wann der Anspruch entfällt – dann klappt es auch mit dem Kindergeld und Studium (Kinderfreibetrag: 2013 noch keine Änderungen).

eltern.t-online.de: Kindergeld 2013: Was Eltern alles wissen sollten

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Entdecken Sie Ihren Denim-Look!
bei TOM TAILOR
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal