Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

McDonald's will in Europa tausende Kassierer abschaffen

Arbeitsmarkt  

McDonald's will in Europa tausende Kassierer abschaffen

21.05.2011, 15:47 Uhr | mash, t-online.de

McDonald's will in Europa tausende Kassierer abschaffen. Bald Seltenheitswert? Kassiererinnen bei McDonald's (Foto: imago)

Bald Seltenheitswert? Kassiererinnen bei McDonald's (Foto: imago)

In den USA hat McDonald's gerade über 50.000 neue Mitarbeiter eingestellt - in Europa will der Fast-Food-Riese tausende Kassierer durch Computer ersetzen. Das berichtete die "Financial Times" (FT).

Burger und Pommes per Touchscreen

Das neue System wird laut der Zeitung in 7000 britischen Filialen des Burger-Konzerns eingeführt werden. Die Kunden dieser Restaurants können das von ihnen gewünschte Essen dann über einen Touchscreen auswählen und an diesem Terminal per Kredit- oder EC-Karte bezahlen. Im Anschluss druckt dieses Self Ordering Kiosk genannte System einen Bon aus, mit dem der Kunde an einem Schalter sein Menü abholt.

Im Schnitt drei bis vier Sekunden gespart

Das Bestellen per Touchscreen mache das Leben für die Kunden einfacher und die Effizienz werde gesteigert, im Schnitt spare man drei bis vier Sekunden Zeit, sagte Steve Easterbrook, verantwortlich für das Europageschäft von McDonald's, der "FT". Die Zeitersparnis rechnet sich wohl am ehesten für den Konzern: McDonald's Europa hat zwei Millionen Kunden pro Tag.

Zudem ermögliche die neue Technologie auch, mehr Informationen über die Bestellgewohnheiten der Kunden herauszufinden, so Easterbrook.

Terminals Teil einer Modernisierungskampagne

"Der Bestellvorgang hat sich seit 30 oder 40 Jahren nicht geändert", sagte Easterbrook der Zeitung. Nun scheint es Zeit für den Wandel: Die Einführung von Touchscreens ist laut "FT" Teil einer groß angelegten Modernisierungskampagne, in deren Rahmen das Erscheinungsbild der Restaurants überarbeitet wird, neue Menüs geschaffen und längere Öffnungszeiten eingeführt werden sollen.

McDonald's gehe außerdem davon aus, dass es durch die Änderungen zu keinem Personalabbau komme, da das Gesamtgeschäft zulege. Die Firma erwarte deshalb eine Steigerung der Gesamtbeschäftigtenzahl und wolle in diesem Jahr 15.000 neue Jobs in Europa schaffen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sie können alles tragen, wenn Sie Sie sind
MY TRUE ME - Mode ab Größe 44
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal