Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Bewerbung schönen erlaubt: Zehn Tipps von Experten

Die Bewerbung schönen: Was erlaubt ist

02.08.2011, 07:29 Uhr | sia, t-online.de

Bewerbung schönen erlaubt: Zehn Tipps von Experten. Nicht jeder Personaler verträgt die volle Wahrheit (Foto: imago)

Nicht jeder Personaler verträgt die volle Wahrheit (Foto: imago)

Ehrlich währt am längsten, heißt es - zu viel Wahrheitsliebe bei der Bewerbung kann jedoch die Chancen auf den Traumjob schnell zunichte machen. Was zum Beispiel, wenn der berufliche Weg Brüche aufweist oder es am letzten Arbeitsplatz Ärger mit dem Vorgesetzten gab? Eine ungeschönte Darstellung der Situation kann dann schnell das Aus für den Bewerber bedeuten. Wir verraten Ihnen, welche kleinen "Schönheitskorrekturen" im Vorstellungsgespräch erlaubt sind - und Sie weiterbringen.

Nur nicht über den Chef beschweren

Die Frage nach dem letzten Chef braucht keinen Bewerber aus der Ruhe zu bringen. Verzichten Sie einfach darauf, sich darüber zu beklagen, dass die Führungskraft nicht die einfachsten Projekte leiten konnte. Stattdessen könnten Sie sagen, Sie hätten bei ihr "viel gelernt". Das ist nicht direkt gelogen, immerhin wissen Sie jetzt wahrscheinlich, wie man am besten mit unfähigen Vorgesetzten umgeht.

Nur jobrelevante Hobbys nennen

Ehrlichkeit zahlt sich weiterhin nicht aus, wird ein Jobkandidat nach seinen Hobbys gefragt, fährt aber am liebsten gefährliche Speedway-Rennen. Das sollten Bewerber ruhig verschweigen und stattdessen lieber Interessen angeben, die mit dem Job in Verbindung stehen - wie eine Tätigkeit in einem Berufsverband.

Qualifikationen müssen der Wahrheit entsprechen
Wenn es im Bewerbungsgespräch um Qualifikationen und Fachkompetenzen geht, darf der Bewerber allerdings nicht lügen. Mit falschen Angaben riskierten auch bereits eingestellte Mitarbeiter den neuen Job, warnen Personalprofis auf wiwo.de. Denn formal müsse jeder Lebenslauf mit Ort, Datum und Unterschrift des Bewerbers versehen werden. Das unterstreiche, dass die gemachten Angaben der Wahrheit entsprechen. Stimmten diese nicht, könne das - je nach Schwere des Täuschungsversuchs - auch nach der Probezeit zur Kündigung führen.

ratgeber.t-online.de: Bewerbung - Hilfe und Informationen für das Erstellen einer perfekten Bewerbung

Lücken im Werdegang kaschieren

Lücken im Lebenslauf? Da haken Personaler gern nach. Wer beispielsweise einige Zeit arbeitslos war, sollte wissen, wie er diese Zeit in der Bewerbung am besten darstellt. Experten empfehlen etwa, den Begriff "arbeitsuchend" statt "arbeitslos" zu verwenden beziehungsweise die Zeit ohne Anstellung als "berufliche Neuorientierung" zu beschreiben.

Karriereprofis raten auch zu folgender "Bewerbungskosmetik": Kleinere Lücken fallen demnach kaum auf, wenn der Bewerber die Stationen seines beruflichen Werdegangs mit Monat und Jahr angibt. Auch Fortbildungen oder Ehrenämter, die Jobkandidaten in dieser Zeit wahrgenommen haben, lassen sich gut verwenden, um Karriereunterbrechungen zu kaschieren.

Bitte nicht übertreiben

Einen Freifahrtschein für "frisierte" Bewerbungen haben Jobsuchende damit jedoch nicht. Wer beispielsweise Examensnoten schönt oder Arbeitszeugnisse fälscht, um den gewünschten Job zu ergattern, begeht Betrug und muss - wenn er auffliegt - schlimmstenfalls sogar mit einer Haftstrafte rechnen. So wurde etwa ein junger Jurist, der seine Examensnoten gefälscht hatte, um den Einstieg in eine renommierte Kanzlei zu schaffen, vom Düsseldorfer Amtsgericht zu zehn Monaten Haft auf Bewährung wegen Betruges verurteilt.

Urteil: Kündigung wegen Betruges zulässig

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal