Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

Körperliche Peinlichkeiten: Was tun, wenn der Kollege stinkt?

Körperliche Peinlichkeiten  

Was tun, wenn der Kollege stinkt?

07.08.2018, 08:03 Uhr | t-online.de

Körperliche Peinlichkeiten: Was tun, wenn der Kollege stinkt?. Mann im Fahrstuhl (Quelle: Getty Images/hoozone)

Körpergeruch: Häufig wissen Betroffene nicht, dass sie unangenehm riechen. (Symbolbild) (Quelle: hoozone/Getty Images)

Bei den hohen Temperaturen kommt man schnell ins Schwitzen. Unangenehm wird es vor allem dann, wenn zum Schweiß noch ein unangenehmer Körpergeruch kommt – den der Betroffene scheinbar gar nicht merkt. Sollten Sie Ihrem Kollegen sagen, dass er unangenehm riecht?

Die Zusammenarbeit mit Ihrem Kollegen klappt eigentlich gut, nur zu nah kommen möchte ihm niemand. Denn er hat starken Körpergeruch. Auch der Chef überlegt immer öfter, wie er den Müffler möglichst von Kunden oder Geschäftspartnern fernhält. Auf Dauer schadet der Geruch also auch der Karriere des Müffelnden. Aber wie spricht man ihn dezent auf sein Problem an? Experten wissen da Rat.

Wegen Schweißgeruchs gekündigt

Vor einigen Jahren hatte ein Arbeitsgericht über die Kündigung eines Architekten wegen Schweißgeruchs zu entscheiden. So weit muss es nicht kommen. Sicher ist es schwierig, Kollegen oder Mitarbeitern mitzuteilen, dass sie häufig unangenehmen Körpergeruch verbreiten, ohne ihnen zu nahe zu treten.

Das Dilemma ist: Einen andauernden Körpergeruch nimmt die Nase des Betroffenen nicht wahr. Das heißt: Wer schwitzt, Knoblauchgerüche verbreitet, an Mundgeruch leidet oder in einer zu starken Parfumwolke schwebt, bekommt das selbst häufig nicht mit.

Meist wird geschwiegen

Ganz gleich, um welchen unangenehmen Geruch es sich handelt: Weil es vielen peinlich ist, das brisante Thema anzusprechen, wird im Job meist geschwiegen. Das sei allerdings der schlechteste Weg, mit dem Problem umzugehen, warnt der Arbeitskreis Umgangsformen. Die Situation ändert sich dadurch nicht, der Betroffene mag sich nur weiterhin über das distanzierte Verhalten der Kollegen wundern.

Gespräch unter vier Augen ist am besten

Auch nonverbale Signale – etwa ein Deo auf den Schreibtisch zu stellen oder in die Manteltasche zu stecken –, sind demnach nicht wirklich hilfreich. Der Bürostinker wird eher beleidigt reagieren – der Erfolg der Aktion sei also in Frage gestellt. Das geht besser, meinen die Fachleute. Etwa in einem Gespräch unter vier Augen. Vermeiden sollte man demnach auf jeden Fall, das Problem "zwischen Tür und Angel" anzusprechen.

Geschlecht oder Hierarchiestufe sollten gleich sein

Ebenso wenig bringe eine langfristige Terminabsprache nach dem Motto "Wir müssen am Montag nächster Woche mal etwas Dringendes besprechen!", so der Arbeitskreis. Besser sei, ein solches Gespräch ist von einer Person führen zu lassen, die dem Betroffenen vertraut ist. Das könne zum Beispiel jemand sein, der demselben Geschlecht angehört und in der Firma auf derselben Hierarchiestufe steht.

Nicht um den heißen Brei reden

Mit dem müffelnden Kollegen Klartext zu reden, ist den Etikettenprofis zufolge auf jeden Fall besser, als um den heißen Brei herumzureden. "Ich weiß, dass Sie es nicht bemerken können. Deshalb möchte ich Ihnen Unannehmlichkeiten ersparen und Ihnen helfen, indem ich Ihnen sage, dass Sie Körpergeruch haben." So etwa könne eine solche Unterhaltung beginnen. Die Formulierung sorge außerdem dafür, dass der Betroffene keine Schuldgefühle entwickelt.

Zügig reagieren

Konfliktexperten empfehlen, dem unangenehm Riechenden zunächst zu vermitteln, dass man gerne mit ihm zusammen arbeitet und ihn sympathisch findet. Dann könnten ihm dezent die Auswirkungen seines Körpergeruchs auf die Umgebung näher gebracht werden – mit der Bitte, zukünftig mehr auf sich zu achten.

Gerade, wenn ein neuer Bürogenosse müffelt, sollten die Kollegen zügig reagieren. Sonst denke der Neue "Oh Gott, jetzt haben die mich schon so lange nicht riechen können." Und das mache die Situation noch peinlicher.

Verwendete Quellen:
  • eigene Recherche

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Stark wie ein Bodensauger, flexibel wie ein Akkusauger
der AEG „FX9”gefunden auf otto.de
Anzeige
Happy Highspeed-Surfen: 210,- € Gutschrift sichern!*
MagentaZuhause L bestellen
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018