Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

Das sind die größten Branchen in Deutschland

Das sind die größten Branchen in Deutschland

23.12.2011, 15:54 Uhr | cd, t-online.de

Das sind die größten Branchen in Deutschland. Millionen Deutsche arbeiten in der Gesundheitsbranche (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Millionen Deutsche arbeiten in der Gesundheitsbranche (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Zehn große Branchen dominieren den deutschen Arbeitsmarkt. Hier finden Millionen an Bürgern eine Arbeit und erwirtschaften hunderte von Milliarden Euro. Wir verraten Ihnen welche.

Auf Platz 1: Die Gesundheitsbranche

Die größte Branche in Deutschland widmet sich dem Wohlergehen der Bevölkerung. Mit ihr ist fast jeder von uns schon irgendwie in Berührung gekommen, sei es wegen eines Impftermins oder eines bestimmten Medikaments. Die Rede ist von der Gesundheitsbranche. 4,7 Millionen Menschen arbeiten hier (Quelle: Gesundheitsberichtserstattung des Bundes). Das Spektrum der Berufe reicht von der Krankenschwester bis zum Oberarzt, vom Forscher bis zum Apotheker.

Auf Platz 2: Die Tourismusbranche

Jedes Jahr kommen 38 Millionen Menschen nach Deutschland und bescheren der Tourismusbranche riesige Umsätze. Aber auch wir Deutschen verreisen gerne - und das bevorzugt in unsere Heimat. Insgesamt arbeiten im Tourismusgeschäft 2,8 Millionen Menschen und machen dieses zur zweitgrößten Branche in Deutschland (Quelle: Statistisches Bundesamt).

Auf Platz 3: Die Logistikbranche

Täglich transportieren unzählige Lastwagen, Züge und Flugzeuge Millionen Tonnen an Waren. Insgesamt arbeiten 2,75 Millionen Menschen in der Logistik und katapultieren die Branche auf Platz 3 unserer Rangliste (Quelle: Bericht des Vorstandes des Bundesverbandes der Logistik 2010 - BVL).

Auf Platz 4: Die IKT-Branche

Fast jeder besitzt heute einen Computer. Herstellung und Wartung übernehmen hunderttausende IT-Profis. So liegt auf Platz 4 der größten Branchen in Deutschland die Information- und Kommunikationstechnologie (IKT). Sie bietet rund 840.000 Arbeitsplätze und rund 650.000 Arbeitsplätze in den dazugehörigen Anwenderbranchen (Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie).

Auf Platz 5: Der Maschinen- und Anlagenbau

Eine Branche mit viel Tradition rangiert auf Platz 5 unserer Rangliste. Es handelt sich um den Maschinen- und Anlagenbau. Knapp unter einer Million Menschen finden hier eine Arbeit (Quelle: Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie). Der Großteil dieser Firmen ist im Mittelstand angesiedelt und zählt zum Rückgrat der deutschen Industrie.

Auf Platz 6: Die Elektroindustrie

Von der Hochspannungsleitung bis zur Mikrowelle läuft im 21. Jahrhundert vieles elektronisch ab. Damit ist die Elektroindustrie aus Deutschland nicht mehr wegzudenken. Rund 855.000 Menschen sind hier beschäftigt und sichern damit die Zukunft der deutschen Volkswirtschaft (Quelle: Branchenreport: Elektroindustrie in Deutschland - Rahmenbedingungen für Beschäftigung und Interessenvertretung).

Auf Platz 7: Die Automobilbranche

Pkw sind das Aushängeschild der deutschen Wirtschaft. Rund 714.000 Menschen sorgen dafür, dass auch in Zukunft VW, Daimler und Co. ordentliche Ergebnisse auf vier Rädern abliefern ( Quelle: Jahresbericht der deutschen Automobilindustrie 2011). Dabei entfallen die Arbeitsplätze nicht nur auf die sieben großen Automobilhersteller (Daimler, BMW, Smart, Porsche, Opel, VW und Audi), sondern auch auf ihre Zulieferfirmen und Autowerkstätten. Seit Jahren sind die Beschäftigten aber rückläufig, da viele Arbeiten heutzutage von Robotern und Computern übernommen werden.

Auf Platz 8: Die Bankenbranche

Eine in Verruf geratene Branche rangiert auf Platz 8 der Rangliste. Denn seit der Banken- und Finanzkrise der vergangenen Jahre sind viele Bürger nicht mehr gut zu sprechen auf ihre Bank. Dabei arbeiteten 2010 rund 657.000 Menschen in der für das Funktionieren der Wirtschaft so wichtigen Branche (Quelle: Bundesverband deutscher Banken). Die Tendenz in der Beschäftigung ist seit Jahren rückläufig, was unter anderem durch die Automatisierung von Bankgeschäften über PC und Internet erklärt werden kann.

Auf Platz 9: Die Energiebranche

Die rund 602.000 Angestellten in der Energiebranche teilen sich in erneuerbare (367.000) und konventionelle (235.000) auf (Quelle: Bundesministerium für Umwelt und Deutsche Netz- Agentur). Bei den konventionellen Energien dominieren die vier Branchenriesen E.ON, EnBW, Vattenfall und RWE. Bei den erneuerbaren dagegen gibt es keinen richtigen Primus. Hier tummeln sich viele kleine und mittelständische Unternehmen, die immer mehr Bürgern zu Lohn und Brot verhelfen.

Auf Platz 10: Die Lebensmittelbranche

Den letzten Platz in unserem Ranking nimmt die Lebensmittelbranche ein. Ungefähr 535.000 Menschen sorgen dafür, dass immer wieder Lebensmittel auf den Tisch gelangen (Quelle: Statistisches Bundesamt). Diese Branche lässt viele andere wichtige Branchen hinter sich wie die chemische Industrie oder die Medienbranche.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Dschungel-Look: exotisches Flair für Ihre 4 Wände
jetzt auf otto.de
Anzeige
Was Ihr Partner für die Bau- finanzierung können muss
Kostenlose Beratung bei Interhyp
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal