Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Pensionen der DAX-Chefs auf Rekordhoch

Pensionen der DAX-Chefs auf Rekordhoch

13.01.2012, 12:46 Uhr | dapd, t-online.de, t-online.de, dapd

Pensionen der DAX-Chefs auf Rekordhoch. Die DAX-Spitze darf sich auf einen Luxus-Ruhestand freuen (Quelle: dapd)

Die DAX-Spitze darf sich auf einen Luxus-Ruhestand freuen (Quelle: dapd)

Für die derzeitigen Chefs der größten deutschen Konzerne dürfte sich der spätere Ruhestand zumindest finanziell äußerst erfreulich gestalten. Einem Bericht des "Handelsblatts" zufolge werden die 30 DAX-Bosse Pensionen von durchschnittlich acht Millionen Euro kassieren. Besonders üppig schneiden beim Renten-Ranking zwei Automanager ab.

Ansprüche haben sich mehr als verdoppelt

In den vergangenen 15 Jahren haben sich die Pensionsansprüche der DAX-Unternehmensleiter laut "Handelsblatt" mehr als verdoppelt und mittlerweile ein Rekordhoch erreicht. Spitzenreiter ist den Angaben der Zeitung zufolge Daimler-Chef Dieter Zetsche.

Die Pensionsrückstellungen lagen bei Zetsche Ende des Jahres 2010 bei 26,1 Millionen Euro, wie das "Handelsblatt" unter Berufung auf den Daimler-Geschäftsbericht 2010 weiter schrieb. Platz zwei belegt laut "Handelsblatt" mit deutlichem Abstand der Volkswagen-Vorstandsvorsitzende Martin Winterkorn, der mit 17,9 Millionen Euro abgesichert ist. Jürgen Hambrecht, der bis 2011 den Chemieriesen BASF führte, kommt demnach als Drittplatzierter auf eine Pensionszusage von immerhin 14,6 Millionen Euro.

Eine halbe Million Euro jährlich mindestens

Geradezu bescheiden machen sich da mit sieben Millionen Euro die Ansprüche vom Karl-Ludwig Kley, Vorstandsvorsitzender des Chemie- und Pharmaunternehmens Merck, aus. Jeder der Konzernleiter könne mindestens eine halbe Million Euro jährlich erwarten, hieß es im "Handelsblatt".

Bereits im Juli vergangenen Jahres berichtete das "Manager Magazin", die DAX-Unternehmen hätten mehr als eine halbe Milliarde Euro für die Altersversorgung ihrer Spitzenkräfte zurückgestellt. Die Manager profitieren demnach von üppigen Aktienpaketen, Übergangsgeldern und Firmenrenten. Üblich seien 50 bis 60 Prozent der letzten Fixbezüge, viele Verträgen schrieben aber bis zu 80 Prozent fest, meldete der "Spiegel". Diese Ansprüche würden zudem oft bereits ab dem 60. Lebensjahr gelten.

Die höchsten Pensionszusagen für Chefs von DAX-Konzernen

Manager

Unternehmen

Pensionsansprüche in Millionen Euro

Stellenangebote

Dieter Zetsche

Daimler

26,1

Jobs bei Daimler

Martin Winterkorn

Volkswagen

17,9

Jobs bei VW

Jürgen Hambrecht

BASF (bis 2011)

14,6

Jobs bei BASF

Josef Ackermann

Deutsche Bank

13,2

Jobs bei der Deutschen Bank

Peter Löscher

Siemens

12,8

Jobs bei Siemens

Wolfgang Mayrhuber

Lufthansa (bis 2010)

11,3

Jobs bei der Lufthansa

Wolfgang Reitzle

Linde

9,6

Jobs bei Linde

Nikolaus von Bomhard

Munich Re

9,0

Jobs bei Munich Re

Johannes Teyssen

E.ON

8,6

Jobs bei E.ON

Michael Diekmann

Allianz

8,3

Jobs bei der Allianz

Reto Francioni

Deutsche Börse

8,2

Jobs bei der Deutschen Börse

Karl-Ludwig Kley

Merck

7,0

Quelle: Handelsblatt

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal