Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

Ver.di blockiert Nahverkehr zur CeBIT

Ver.di blockiert Nahverkehr zur CeBIT

08.03.2012, 15:00 Uhr | dpa, dpa

Ver.di blockiert Nahverkehr zur CeBIT. Vom letzten Warnstreik war auch die IT-Messe CeBIT in Hannover betroffen (Quelle: dpa)

Vom letzten Warnstreik war auch die IT-Messe CeBIT in Hannover betroffen (Quelle: dpa)

Die Warnstreikwelle im öffentlichen Dienst rollt weiter. Mit Arbeitsniederlegungen in Kindergärten, im Nahverkehr und bei der Müllabfuhr machen Beschäftigte Druck im Tarifkonflikt. In Hannover mussten Besucher der CeBIT auf private Mitfahrgelegenheiten umsteigen.

Viele Bundesländer betroffen

Die bundesweiten Warnstreiks im öffentlichen Dienst sind am Donnerstag mit Schwerpunkten in Bayern und Niedersachsen weitergegangen. Kindergärten blieben geschlossen, vielerorts wurden Mülltonnen nicht geleert, weil Mitarbeiter der Stadtreinigung ihre Arbeit niedergelegt hatten. Zum Teil fuhren keine Busse und Bahnen.

Ver.di blockiert Nahverkehr zur CeBIT

In Niedersachsen und Hessen behinderten die Warnstreiks den Nahverkehr. In Hannover blieben Busse und Bahnen im Depot, Hunderttausende Pendler und Zehntausende Besucher der Computermesse CeBIT waren davon betroffen. "Sicherlich ist es nicht schön, dass man es während der CeBIT machen muss, das tut uns auch leid", sagte Ver.di-Sprecher Uwe Köhler in Hannover. "Aber wir mussten die Zeit ja nutzen, zwischen der ersten und zweiten Verhandlungsrunde." Betroffen waren auch Krankenhäuser, Sparkassen und Gemeindeverwaltungen.

In Bayern hingegen sind die Bus-, Tram- und U-Bahnfahrer im aktuellen Tarifkampf außen vor - ihr Tarifvertrag läuft noch bis zum Sommer.

"Wir sind es wert"

In Nürnberg war auf Plakaten von Mitarbeitern der Stadtreinigung zu lesen: "Wenn wir nicht mehr Kohle kriegen, bleibt der Müll halt einfach liegen." Bei Nieselregen bot sich ein buntes Bild aus Schirmen und Plakaten. Viele trugen Streikwesten mit der Aufschrift "Wir sind es wert". "Es wäre natürlich angenehmer, wenn die Sonne scheinen würde", sagte Ver.di-Sprecher Hans Sterr in München. "Aber im Warnstreik ist man nicht aus Zucker - da haben sich die Streikenden noch nie abhalten lassen."

Belohnung für gute Arbeit

In mehreren Städten gingen Beschäftigte von Bund und Kommunen für mehr Geld auf die Straße. Ver.di fordert 6,5 Prozent mehr Geld für die bundesweit rund zwei Millionen Beschäftigten bei Bund und Kommunen, mindestens aber ein Plus von 200 Euro im Monat. "Man muss die Menschen auch einmal für gute Arbeit belohnen", sagte Sterr. Er rechnete mit rund 10.000 Teilnehmern im Freistaat. Die Arbeitgeber haben bislang kein Angebot vorgelegt - sie halten die Forderungen für überzogen und unverhandelbar.

Streiks für Millionen Menschen spürbar

In Berlin, Brandenburg und Bremen waren Ver.di zufolge ebenfalls Aktionen geplant. Auch Baden-Württemberg war den zweiten Tag in Folge betroffen. Am Mittwoch waren die Warnstreiks erstmals für Millionen Menschen spürbar gewesen: Nach Angaben eines Ver.di-Sprechers beteiligten sich 80.000 Beschäftigte, unter anderem in Nordrhein-Westfalen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Sparen Sie 35% auf Sofas, Betten, Gartenmöbel u.m.*
jetzt zur Power Shopping Week bei XXXLutz
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe