Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

BMW: Streit um Teepausen in Oxford

BMW: Streit um Teepausen in Oxford

14.04.2012, 13:35 Uhr | t-online.de

Ein solchen Streit kann es natürlich nur in Großbritannien geben: Im Oxforder Werk der BMW-Tochter Mini geht es zurzeit nicht nur um mehr Geld, sondern auch um die Bezahlung von Teepausen. Die "Wirtschaftswoche" (Montag) meldet vorab, BMW wolle die Zeit der bezahlten Tee- und Toilettenpausen senken, was die Gewerkschaft Unite ablehne.

Nach BMW-Angaben dauere eine Schicht im Werk Oxford 9 Stunden und 15 Minuten. Darin seien zwei bezahlte Teepausen enthalten: 26 Minuten am Vormittag und 27 Minuten am Nachmittag. Die halbstündige Mittagspause werde dagegen nicht bezahlt.

Die längsten bezahlten Pausen im BMW-Konzern

BMW habe nun vorgeschlagen, die Teepausen von insgesamt 53 Minuten am Tag beizubehalten. Bezahlt würden aber ab 2013 nur noch 43 Minuten. BMW begründe den Kürzungsvorschlag damit, dass es in Oxford die längsten bezahlten Pausen des ganzen Konzerns gebe.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal