Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Von Christine Lagarde bis Anton Schlecker: Gewinner und Verlierer unter den Wirtschaftsgrößen 2012

Wirtschaftsgrößen 2012: Aufmarsch der Powerfrauen

28.12.2012, 15:31 Uhr | Spiegel Online

Von Christine Lagarde bis Anton Schlecker: Gewinner und Verlierer unter den Wirtschaftsgrößen 2012. Ganz klar auf der Gewinnerseite: Gruner+Jahr-Vorstandsfrau Julia Jäkel (Quelle: dpa)

Ganz klar auf der Gewinnerseite: Gruner+Jahr-Vorstandsfrau Julia Jäkel (Quelle: dpa)

Innerhalb weniger Monate wurde sein Imperium ausgelöscht - der Drogerieunternehmer Anton Schlecker ist der klare Verlierer unter den Wirtschaftsgrößen des Jahres. Und ein Blick auf die Gewinnerliste zeigt: 2012 waren die Frauen auf dem Vormarsch, in den Konzernen wie in der Politik.

IWF-Chefin auf dem Siegertreppchen

Auf der internationalen Euro-Krisen-Bühne haben 2012 eigentlich nur zwei Wirtschaftsführer einigermaßen fehlerfrei agiert: Die Chefin des Internationalen Währungsfonds (IWF), Christine Lagarde, hat sich im vergangenen Jahr zu Recht als eine der mächtigsten Frauen der Wirtschaftswelt profiliert.

Ihr Troika-Kollege Mario Draghi wiederum, seit einem guten Jahr Chef der Europäischen Zentralbank (EZB), hat mit den Waffen der Finanzwelt, mögen sie nun dicke Berta oder Bazooka heißen, im diesem Jahr zumindest mehr Nutzen als Schaden angerichtet.

Wirtschaftsminister machte keine gute Figur

Anders sieht es in der Bundespolitik aus: Deutschlands Wirtschaftsminister Philipp Rösler (FDP) glänzte 2012 wieder einmal mit markigen Kommentaren und vielen Ankündigungen - am traurigen Zustand seiner Partei änderte das nichts.

Gebeutelt hat das Jahr auch bekannte Manager wie den ThyssenKrupp-Chef Gerhard "Teflon" Cromme und den Gruner+Jahr-Vorstandsvorsitzenden Bernd Buchholz. Der Drogeriepatriarch Anton Schlecker wurde gleich ganz hinweggefegt, ebenso wie der Puma-Kurzzeit-Boss Franz Koch.

Nur eine Frau unter den Verlierern

Nur eine Frau steht als Verliererin unter neun Männern: Barbara Kux, die vor 2008 vielbeachtet als erste Frau in den Siemens-Vorstand einzog - und im kommenden Jahr wieder gehen muss. Bei den Gewinnern des Jahres 2012 herrscht dagegen schon fast Geschlechterparität. "Spiegel Online" zeigt, welche Wirtschaftsgrößen 2012 als Erfolgsjahr verbuchen können - und wen das Jahr besonders tief in die persönlichen roten Zahlen getrieben hat.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal