Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Modedesigner Vittorio Missoni in Venezuela verschollen

Modedesigner Missoni in Venezuela verschollen

07.01.2013, 12:52 Uhr | AFP, dapd, dpa, t-online.de

Modedesigner Vittorio Missoni in Venezuela verschollen. Modeschöpfer Vittorio Missoni und die BN-2 Islander mit dem venezolanischen Kennzeichen YV2615 werden vermisst (Quelle: Reuters)

Modeschöpfer Vittorio Missoni und die BN-2 Islander mit dem venezolanischen Kennzeichen YV2615 werden vermisst (Quelle: Reuters)

In Venezuela ist ein Kleinflugzeug mit vier Italienern verschwunden, darunter Vittorio Missoni, ein Sohn des italienischen Modedesigners Ottavio Missoni. Rettungsmannschaften setzten am Samstag die Suche nach der verschollenen Maschine fort. Die zweimotorige Propellermaschine vom Typ BN-2 Islander war am Freitag beim Flug von der Insel Los Roques in die Hauptstadt Caracas von den Radarschirmen verschwunden und gilt seitdem als vermisst.

Vittorio Missoni, seine Ehefrau Maurizia Castiglioni und zwei weitere Insassen hätten sich in dem Flugzeug befunden, teilte das venezolanische Innenministerium mit. Bei den beiden weiteren Insassen handle es sich um zwei Männer aus Italien, deren Namen der Pressesprecher des venezolanischen Innenministeriums, Jorge Galindo, im Online-Kurznachrichtendienst Twitter ebenfalls nannte.

Erste Rettungsaktion wegen Dunkelheit unterbrochen

Zudem seien an Bord der Maschine noch ein Pilot und ein Kopilot gewesen. Das italienische Außenministerium wollte die genannten Namen weder bestätigen noch dementieren. Eine mehrstündige Suchaktion sei bei Einbruch der Dunkelheit unterbrochen worden, hieß es in italienischen Medien.

"Wir halten an einem Hoffnungsschimmer fest", sagte Oswaldo Scalvenzi, ein Verwandter einer Freundin Missonis an Bord des Flugzeugs, am Samstag im italienischen Staatsfernsehen. "Bis wir das Wrack sehen", habe seine Familie noch Hoffnung.

Suche vor der Küste

Bei der Suche nach der zweimotorigen Maschine setzten die Rettungsmannschaften ein Flugzeug und einen Hubschrauber ein. Auch die venezolanische Küstenwache war an dem Einsatz beteiligt, wie die nationale Behörde für Zivilluftfahrt mitteilte.

Die BN-2 Islander war am Freitagmorgen um 11.39 Uhr (Ortszeit) gestartet und sollte 42 Minuten später auf dem internationalen Flughafen von Caracas landen, wie der Präsident der Luftfahrtbehörde, Francisco Paz Fleitas, sagte. Nach Angaben der Behörde befand sich das Flugzeug rund 18 Kilometer südlich von Los Roques, als es von den Radarschirmen verschwand. Das Ehepaar Missoni und seine Freunde hatten auf der vor Venezuela gelegenen Inselkette Urlaub gemacht.

Kinder führen Modeimperium weiter

Das im Jahr 1953 gegründete Unternehmen Missoni stellt unter anderem Kleider für Frauen, Männer und Kinder sowie Parfüm und Möbelstoffe her. Es wird inzwischen von Vittorio Missoni, dessen Bruder Luca, der als Technikchef fungiert, und ihrer Schwester Angela, zuständig für die künstlerische Leitung, geführt.

Die Marke ist vor allem für ihre Strickwaren mit bunten Streifen-, Wellen- und Zickzack-Mustern bekannt. Bereits die erste Modenschau 1966 in Mailand war ein großer Erfolg und machte Missoni zur Weltmarke.

Rätselhafte Region

Vor exakt vier Jahren, am 4. Januar 2008, war laut italienischen Medien schon einmal ein Flugzeug in der Region verschwunden. Die Maschine mit 14 Menschen an Bord, darunter acht Italiener, war demnach in der Gegenrichtung von Caracas zu den Los-Roques-Inseln unterwegs. Von ihr fehle auch bis heute jede Spur.

Die nun vermisste BN-2 Islander ist eine zweimotorige Propellermaschine des Herstellers Britten-Norman mit starrem, nicht einziehbarem Fahrwerk. Sie wird mit bis zu zehn Sitzplätzen ausgeliefert und seit 1965 gebaut. Das Flugzeug wurde für den Einsatz auf unbefestigten Pisten konzipiert und braucht nur eine kurze Startstrecke von etwa 350 Metern.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Magenta SmartHome Bonus: bis zu 4 Geräte für nur 1,- €*
zur Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
Gerry Weberbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe