Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Ex-Novartis-Chef Daniel Vasella verzichtet auf 58 Millionen Euro

...

Ex-Novartis-Chef verzichtet auf 58 Millionen Euro

18.07.2013, 12:40 Uhr | AFP

Ex-Novartis-Chef Daniel Vasella verzichtet auf 58 Millionen Euro. Daniel Vasella wird künftig als Berater für Novartis tätig sein (Quelle: Reuters)

Daniel Vasella wird künftig als Berater für Novartis tätig sein (Quelle: Reuters)

Nach öffentlichen Proteststürmen verzichtet der ehemalige Chef des Schweizer Pharmakonzerns Novartis auf eine satte Abfindung von 72 Millionen Franken (58,2 Millionen Euro). Daniel Vasella bekommt anstelle des geplanten "goldenen Handschlags" nur noch 2,7 Millionen Franken (2,1 Millionen Euro) und wird weiterhin im Unternehmen bleiben.

33.000 Euro pro Tag

Für seine seit dem Abschied im Februar geleisteten Dienste bekomme Vasella außerdem Anteile im Wert von 2,2 Millionen Franken (1,7 Millionen Euro), teilte das Unternehmen mit.

Für seine Beraterdienste erhalte er 33.000 Euro pro Tag, gleichzeitig würden ihm in den Jahren 2014 bis 2016 Mindesteinnahmen von 190.000 Euro pro Jahr garantiert. Das Unternehmen schätze sich glücklich, Vasellas Dienste weiter in Anspruch nehmen zu können, erklärte der Interimschef des Verwaltungsrats, Ulrich Lehner.

AnzeigeJobsuche
Traumjob finden

Finden Sie jetzt Ihren Traumjob in Ihrer Region

 

Proteste aus der Bevölkerung

Nach öffentlichen Proteststürmen hatte Vasella auf den goldenen Handschlag verzichtet. Eigentlich sollte er in den nächsten sechs Jahren jeweils zwölf Millionen Franken ausgezahlt bekommen und dafür auf einen Wechsel zur Konkurrenz verzichten. Die geplanten Millionenabfindung für Vasella hatte in der Schweiz hohe Wellen geschlagen. Anfang März hatten sich mehr als zwei Drittel der Schweizer für die "Volksinitiative gegen die Abzockerei" ausgesprochen.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Aufstellung der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Mehr zu unserer Community erfahren Sie in unseren FAQ. Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
EntertainTV Plus für 10,- € mtl. zu MagentaZuhause buchen
jetzt bestellen bei der Telekom
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018