Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

Keine reine Frauensache: Reinigungs-Branche zieht mehr Männer an

...

Keine reine Frauensache  

Reinigungs-Branche zieht mehr Männer an

05.11.2013, 14:36 Uhr | dpa, t-online.de

Keine reine Frauensache: Reinigungs-Branche zieht mehr Männer an. Ein Mann reinigt eine Toilette in einem Intercity Express (ICE) der Deutschen Bahn (Quelle: dpa)

Ein Mann reinigt eine Toilette in einem Intercity Express (ICE) der Deutschen Bahn (Quelle: dpa)

Männer sind bei der Gebäudereinigung auf dem Vormarsch. Im vergangenen Jahr waren in Deutschland drei von zehn Arbeitern in der Branche Männer (30,8 Prozent). Zehn Jahre zuvor waren es nur 26,7 Prozent gewesen, wie das Statistische Bundesamt mitteilte. Das Reinigungsgewerbe wird aber nach wie vor von Frauen beherrscht.

Im Jahr 2012 seien von den insgesamt 597.000 Erwerbstätigen der Branche 413.000 weiblich (69,2 Prozent) gewesen. Der Anteil des Reinigungsgewerbes an den Erwerbstätigen insgesamt sei seit 2002 von 1,2 Prozent auf 1,5 Prozent gestiegen, berichteten die Statistiker.

Acht Millionen Menschen arbeiten für Niedriglohn

Trotz eines gesetzlichen Mindestlohns von 9,00 Euro in den alten Bundesländern und 7,56 Euro im Osten ist der Verdienst immer noch sehr gering. Nach einer Studie des Instituts für Arbeit und Qualifikation (IAQ) der Universität Duisburg-Essen müssen knapp acht Millionen Menschen in Deutschland mit einem Niedriglohn von weniger als 9,15 Euro brutto pro Stunde auskommen. Zwischen 1995 und 2010 stieg die Zahl der Niedriglöhner um mehr als 2,3 Millionen.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Mehr zu den Themen

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018