Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Bildung > Stipendium >

Erasmus Stipendium für Studium und Praktika im Ausland

Europaweit  

Erasmus Stipendium - Studium und Praktika im Ausland

25.04.2014, 15:14 Uhr | bg (TP)

Mit dem Erasmus Stipendium in die weite Welt hinaus: Dafür müssen Sie keine Spitzen-Noten mitbringen. Die Heimat-Uni entscheidet, wer es bekommt. Was Sie über die Erasmus-Förderung wissen müssen, lesen Sie hier.

Erasmus Stipendium Ziele und Programm

Das Erasmus Stipendium der Europäischen Union will die Mobilität der Studenten, Dozenten, der anderen an der Hochschule Tätigen sowie von ausländischen Mitarbeitern eines Unternehmens fördern und die internationale Zusammenarbeit in der Bildung beflügeln.

So können die Erasmus-Stipendiaten ab dem ersten Studienjahr für drei bis zwölf Monate an einer Partnerhochschule ihrer eigenen Uni in einem EU-Land oder in den Ländern studieren, die sich am Erasmus-Programm beteiligen – beispielsweise in Island, Norwegen, der Schweiz, der Türkei sowie in Kroatien.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Das Prüfungsamt erkennt in Deutschland die ausländischen Studienleistungen meistens an. Auch ein Praktikum ist in den Erasmus-Ländern möglich. Sie erhalten einen Monatsbetrag von 300 bis 400 Euro. Zusätzlich bietet das Erasmus Stipendium kostenlose vorbereitende Intensiv-Sprachkurse für seltenere Sprachen.

Viele ausländische Hochschulen offerieren eine Betreuung vor Ort, Einführungsveranstaltungen, Kennenlernpartys und Ausflüge. Schließlich helfen sie bei der Suche nach einer geeigneten Unterkunft. Außerdem zahlen Erasmus-Stipendiaten an der ausländischen Universität keine Studiengebühren.

Erasmus Stipendium Voraussetzungen und Bewerbungsmodalitäten

Erfragen Sie die Bewerbungsmodalitäten beim Akademischen Auslandsamt Ihrer Hochschule oder kontaktieren Sie deren Erasmus-Koordinatoren, da die Universitäten sie unterschiedlich handhaben.

Richten Sie Ihre Bewerbung direkt an Ihre eigene Universität. Sie dürfen sich nur einmal für das Erasmus-Stipendium bewerben. Die Voraussetzungen sind überschaubar. Auf gute Noten kommt es grundsätzlich nicht an. Interessenten müssen Staatsbürger eines EU-Landes sein, das erste Studienjahr erfolgreich beendet und für das Studium ausreichende Sprachkenntnisse besitzen. In einigen Fächern müssen sie ein Vordiplom oder eine Zwischenprüfung abgelegt haben.

Beachten Sie, dass Sie nur an einer Hochschule studieren können, die am Erasmus-Programm teilnimmt. Die meisten Universitäten verlangen neben dem Antragsformular einen Lebenslauf, eine Übersicht der bisherigen Studienergebnisse, teilweise Sprachnachweise und ein Motivationsschreiben.

Zusätzlich müssen Sie ein sogenanntes Learning Agreement erreichen, das die zum eigenen Studienprogramm passenden Lehrveranstaltungen festlegt, die Sie voraussichtlich an der Gastuniversität besuchen werden.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal