Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Bildung > Stipendium >

Mit dem Weiterbildungsstipendium den beruflichen Erfolg sichern

Förderung für Begabte  

Mit dem Weiterbildungsstipendium den beruflichen Erfolg sichern

26.08.2014, 14:09 Uhr | af (TP)

Stetige Fort- und Weiterbildung ist in der heutigen Zeit der Schlüssel zum beruflichen Erfolg. Durch das Weiterbildungsstipendium unterstützt der Staat Ihre Karriere und übernimmt für Sie den größten Teil der anfallenden Kosten. Lesen Sie welche Voraussetzungen Sie erfüllen müssen und welche Wege sich Ihnen damit öffnen.

Das Weiterbildungsstipendium Voraussetzungen

Wenn Sie zu den besonders begabten Absolventen einer Berufsausbildung gehören, fördert das Bundesministerium für Forschung und Bildung Ihre weitere Ausbildung. Nicht nur fachbezogene Maßnahmen, sondern auch berufsübergreifende Fortbildungen werden unterstützt.

Wichtig ist, dass sie jünger als 25 Jahre alt sind und eine anerkannte Berufsausbildung erfolgreich abgeschlossen haben. Weiterhin wird eine Mindestarbeitszeit von 15 Wochenstunden gefordert. Wenn Sie arbeitssuchend sind, erfüllen Sie die Anforderungen ebenfalls. Des Weiteren ist eine besondere Qualifikation Voraussetzung, um in das Weiterbildungsstipendium aufgenommen zu werden. Diese ist erfüllt, wenn Sie

Foto-Serie mit 6 Bildern
  • die Abschlussprüfung mit besser als gut oder mit wenigstens 97 Punkten bestanden haben
  • die Durchschnittsnote bei mindestens 1,9 liegt
  • einen der ersten drei Plätze eines überregionalen beruflichen Leistungswettbewerb belegt haben
  • Ihr Arbeitgeber oder Ihre Berufsschule Sie mit Begründung vorschlägt.

Das Weiterbildungsstipendium Dauer und Leistungen

Sobald das Gremium Ihren Antrag annimmt, sind Sie Stipendiat. Das Stipendium wird für das Eintrittsjahr und die zwei Folgejahre gewährt. Es gilt das Kalenderjahr, das mit dem 31. Dezember endet. Das Bundesministerium fördert Sie mit maximal 2000 Euro jährlich, einen Eigenanteil von 10 Prozent müssen Sie selbst beisteuern.

Wichtig ist, dass sie den Antrag auf Förderung vor Beginn der Weiterbildung stellen. Das Weiterbildungsstipendium ermöglicht neben berufsbegleitenden auch berufsübergreifende Fortbildungen. Der Fremdsprachenkurs wird ebenso gefördert wie das Rhetorikseminar. Vorbereitungskurse auf die Meister- oder Technikerprüfung sind ebenfalls förderfähig.

Neben den Kosten für die Weiterbildung übernimmt das Bundesministerium Fahrt- und Unterbringungskosten sowie Materialkosten. Damit ist gewährleistet, dass Sie die für Sie optimalen Weiterbildungsangebote in Anspruch nehmen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Bauknecht Kühl-/ Gefrierkom- bis: „wenn du cool bleibst“
gefunden auf otto.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal