Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Absage: Bewerbungen als Chance nutzen

Arbeitssuche  

Was sich aus der Absage auf eine Bewerbung lernen lässt

25.04.2014, 12:17 Uhr | wh (TP)

„Leider konnten wir Ihre Bewerbung nicht in die engere Wahl ziehen...” Diese niederschmetternde Absage einer Bewerbung ist für jeden Bewerber ein Rückschlag. Doch es gilt, sich nicht entmutigen zu lassen. Wer auf eine Absage aktiv reagiert, hat gute Chancen bei der nächsten Bewerbung besser abzuschneiden.

Lassen Sie sich von einer Absage auf Ihre Bewerbung nicht entmutigen

Jeder, der eine Bewerbung schreibt, muss auch mit einer Absage rechnen. Dies gehört zum normalen Handeln auf dem Arbeitsmarkt dazu. Doch es gibt unterschiedliche Möglichkeiten, mit der Absage auf eine Bewerbung umzugehen.

Zu viele Bewerber lassen sich von einer Absage entmutigen, um dann frustriert aufzugeben. Andere nehmen die Absage auf eine Bewerbung von einem potenziellen Arbeitgeber als Ansporn, nach Verbesserungen bei ihrer Bewerbungsstrategie zu suchen, um beim nächsten Mal keine Absage auf ihre Bewerbung zu erhalten. Und meistens schaffen sie es auch!

Foto-Serie mit 6 Bildern

Nehmen Sie die Absage auf eine Bewerbung nicht persönlich

Der wichtigste Rat, den man dem Empfänger einer Absage auf seine Bewerbung geben kann, heißt: "Nehmen Sie es nicht persönlich!" Die meisten Unternehmen erhalten sehr viele Bewerbungsschreiben.

Da werden die Bewerber nicht nach Geschmack, sondern nach praktischen Kriterien ausgewählt. Wer eine Absage auf seine Bewerbung erhält, sollte sich also zuerst einmal sagen, dass er nicht persönlich versagt hat, sondern dass er nur zu wenig über die Auswahlkriterien seines potenziellen Arbeitgebers gewusst hat.

Die Absage einer Bewerbung als Chance

Erfolgreiche Bewerber sehen eine Absage auf die Bewerbung als Chance für ein kostenloses Coaching. Gerade wenn in einer Absage auf eine Bewerbung die Formulierung steht: "Wir haben uns für einen Kandidaten entschieden, dessen Profil noch genauer unseren Anforderungen entsprochen hat", kann man das durchaus als Aufforderung verstehen, doch noch einmal zum Telefon zu greifen und nachzufragen, welche Anforderungen denn wichtig gewesen wären?

Der Anruf bringt wichtige Tipps, die man für die nächste Bewerbung gut gebrauchen kann. Schließlich ist der Absender der Absage ein professioneller Personalentwickler, der ganz genaue Vorstellungen davon hat, welche Inhalte ein Bewerbungsschreiben enthalten muss.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal