Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Vorstellungsgespräch > Bewerbung >

Arbeitsvermittlung als Instrument bei der Jobsuche

Arbeitssuche  

Arbeitsvermittlung: So finden Sie einen neuen Job

08.04.2014, 16:49 Uhr | rb (TP)

Arbeitsvermittler arbeiten für die Jobcenter und die Agenturen für Arbeit, die der Bundesagentur für Arbeit unterstellt sind. Zusätzlich finden Sie in der Privatwirtschaft die private Arbeitsvermittlung. Erfahren Sie hier, wie die Arbeitsvermittlung Sie bei der Jobsuche aktiv unterstützt.

Die Arbeitsvermittlung und ihre Aufgaben

Arbeitssuchende oder Wechselinteressierte finden bei einer Arbeitsvermittlung eine Unterstützung bei der Jobsuche. Ihr Honorar erhält die Arbeitsvermittlung entweder von den Ihnen, vom Staat über die sogenannten Vermittlungsgutscheine oder von Unternehmen, für die sie die Suche nach geeigneten Mitarbeitern durchführen. Vermittlungsgutscheine erhalten Sie bei der Agentur für Arbeit in Höhe von 2.000 Euro. In Ausnahmefällen darf seit Januar 2008 auch ein Vermittlungsgutschein für eine private Arbeitsvermittlung in Höhe von 2.500 Euro ausgestellt werden.

Die Arbeitsvermittlung als Unterstützung für Arbeitssuchende und Arbeitgeber

Die Dienstleistung einer privaten Arbeitsvermittlung besteht im Wesentlichen aus

  • Profiling – einordnen des Bewerbers nach seinen Fähigkeiten und Kenntnissen
  • Coaching – vorbereiten auf Vorstellungsgespräche
  • Erstellen und zusammenstellen von Bewerbungsunterlagen.

Das Sichten von Bewerbungsunterlagen und das Führen von Vorstellungsgesprächen beansprucht viel Zeit. Unternehmen setzen deshalb häufig eine private Arbeitsvermittlung ein, um geeignete Mitarbeiter zu finden.

Ihre Bewerbungen richten Sie in diesem Fall an den Arbeitsvermittler. Er führt mit Ihnen erste Sondierungsgespräche und entscheidet, ob er Sie dem Arbeitgeber zur endgültigen Entscheidung vorstellt.

Der Vermittlungsgutschein für die private Arbeitsvermittlung

Mithilfe des Vermittlungsgutscheins soll eine bessere Vermittlung für Arbeitssuchende und Arbeitslose gewährleistet werden. Die Vermittlungsgebühr erhält die Arbeitsvermittlung nur im Erfolgsfall. Die Voraussetzungen sind wie folgt:

Foto-Serie mit 6 Bildern
  • Ihre Vermittlung ist erfolgt und Ihr Beschäftigungsverhältnis dauert mindestens drei Monate.
  • Sie treten eine sozialversicherungspflichtige Beschäftigung an.

Die Summe von 2.000 Euro erhält die Arbeitsvermittlung in zwei Raten. Der erste Teilbetrag wird nach sechs Wochen, der zweite nach sechs Monaten fällig. Als Arbeitsloser haben Sie Anspruch auf einen solchen Vermittlungsgutschein. Sprechen Sie mit Ihrem zuständigen Berater im Jobcenter und nutzen Sie die private Arbeitsvermittlung bei Ihrer Suche nach einem neuen Job.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Vorstellungsgespräch > Bewerbung

shopping-portal