Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

Streit ums Gehalt: Lufthansa-Piloten wollen streiken

Streit ums Gehalt  

Lufthansa-Piloten wollen streiken

28.03.2014, 13:42 Uhr | dpa-AFX, AFP, dpa, t-online.de

Streit ums Gehalt: Lufthansa-Piloten wollen streiken. Die Piloten der Lufthansa wollen in der nächsten Woche die Arbeit niederlegen (Quelle: dpa)

Der Streik der Lufthansa-Piloten geht weiter (Quelle: dpa)

Die Piloten der Lufthansa haben einen dreitägigen Streik bei der Lufthansa angekündigt. Der Ausstand soll am Mittwoch (2. April), um 00.00 Uhr beginnen und am Freitag (4. April) um Mitternacht enden.

Das teilte die Gewerkschaft Vereinigung Cockpit (VC) in Frankfurt mit. Neben der Lufthansa sind auch die Frachttochter Lufthansa Cargo sowie Germanwings betroffen.

Keine Annäherung erreicht

Die Airline habe weiterhin die Gelegenheit, die Arbeitsniederlegungen in der kommenden Woche zu verhindern, erklärte die Gewerkschaft. In den vergangenen Tagen habe es mehrere Treffen mit Konzernvertretern gegeben. Dabei sei aber keine Annäherung erreicht worden.

In dem Tarifstreit geht es der Pilotenvereinigung neben höheren Gehältern auch um die Versorgung ihrer Mitglieder am Karriereende. Der Verband fürchtet unter anderem, dass Piloten bei Fluguntauglichkeit aus Gesundheitsgründen ohne tarifliche Absicherung dastehen.

Osterferien im Norden

Die Streikankündigung trifft den Zeitraum der Osterferien in Niedersachsen und Bremen. Ursprünglich hatte die VC angekündigt, in den Osterferien nicht streiken zu wollen.

"Der von uns angekündigte Verzicht, die Osterferien nicht mit Arbeitskämpfen zu belasten, wurde anscheinend vom Management nicht als Zeichen unseres Verantwortungsbewusstseins gegenüber den Urlaubsreisenden verstanden. Wir lassen uns von Lufthansa nicht hinhalten", erklärte die VC-Tarifexpertin Ilona Ritter.

Auch Übergangsversorgung soll neu geregelt werden

In einer Urabstimmung hatten sich gut 99 Prozent der Gewerkschaftsmitglieder dafür ausgesprochen, für einen neuen Tarifvertrag für die Übergangsversorgung zu streiken.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Jetzt Sky Fußball-Bundesliga-Paket 1 Jahr inkl. sichern!*
bei der Telekom
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal