Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

Zahl der Arbeitslosen in Deutschland sinkt auf 3,06 Millionen

Gute Konjunktur  

Arbeitslosenzahl sinkt auf 3,06 Millionen

01.04.2014, 13:41 Uhr | t-online.de, rtr, dpa

Zahl der Arbeitslosen in Deutschland sinkt auf 3,06 Millionen . Arbeitslosenzahl bleibt im März über drei Millionen (Quelle: dpa)

Arbeitslosenzahl bleibt im März über drei Millionen (Quelle: dpa)

Die Zahl der Arbeitslosen in Deutschland hat sich im März um 83.000 auf 3.055.000 verringert. Das sind 43.000 weniger als vor einem Jahr. Wie die Bundesagentur für Arbeit (BA) in Nürnberg mitteilte, lag die Arbeitslosenquote bei 7,1 Prozent. Banken-Volkswirte hatten nur eine Abnahme um 10.000 erwartet.

"Im März hat sich die gute Entwicklung auf dem Arbeitsmarkt fortgesetzt", sagte BA-Chef Frank-Jürgen Weise. "Neben der üblichen Frühjahrsbelebung kommt auch die gute Konjunktur auf dem Arbeitsmarkt an."

Unter Herausrechnung der jahreszeitlichen Schwankungen ging die Arbeitslosenzahl laut BA um 12.000 zurück. Das ist der vierte saisonbereinigte Rückgang in Folge.

Die BA sieht derzeit keine Hinweise für eine Belastung des Arbeitsmarktes durch die Krise in der Ukraine und im deutschen Verhältnis zu Russland. "Wir erwarten keinen Effekt für den Arbeitsmarkt", sagte Weise vor Journalisten. Nur 0,5 Prozent der deutschen Exporte gingen in die Ukraine. "Wenn dort Krise ist, ist das für das Land sehr bedauerlich, aber für uns von der Wirtschaft her kein großer Einfluss", sagte er.

Russland-Sanktionen könnten Arbeitsmarkt treffen

Anders verhielte es sich mit Russland. "Käme es wirklich zu Sanktionen und würden die länger dauern, dann hätte das eine Wirkung", sagte Weise. Dies träfe dann deutsche Importe aus Russland wie auch Exporte in das Land sowie den Euro-Raum insgesamt. "Aber für 2014 und in der Lage, in der wir sind, erwarten wir keine dieser Wirkungen im Arbeitsmarkt."

Weniger Grundsicherung für Arbeitssuchende

Die Zahl der Bezieher von Arbeitslosengeld II in der Grundsicherung für Arbeitsuchende ging ebenfalls zurück und lag bei 4.427.000. Gegenüber März 2013 war dies ein Rückgang von 55.000 Personen. 8,3 Prozent der in Deutschland lebenden Personen im erwerbsfähigen Alter sind hilfebedürftig. In der Grundsicherung für Arbeitsuchende waren 2.029.000 Menschen arbeitslos gemeldet, rund 3000 mehr als vor einem Jahr.

Ein Großteil der Arbeitslosengeld-II-Bezieher ist nicht arbeitslos. Das liegt daran, dass diese Personen erwerbstätig sind, kleine Kinder betreuen, Angehörige pflegen oder sich noch in der Ausbildung befinden.

Arbeitskräftenachfrage auf hohem Niveau

Derzeit bewege sich die Zahl der offenen Stellen auf hohem Niveau mit einer leichten Aufwärtsbewegung, berichtete die Nürnberger Bundesbehörde unter Berufung auf ihren monatlich veröffentlichten Stellenindex BA-X. Dieser stieg im März um einen Punkt auf 154 Stellen. Saisonbereinigt liegt die Nachfrage um 1000 im Plus. Im März waren 447.000 Arbeitsstellen bei der Bundesagentur für Arbeit gemeldet. Das waren 4000 mehr als vor einem Jahr.

Besonders gesucht sind zurzeit Arbeitskräfte in den Bereichen Verkauf, Mechatronik, Energie und Elektro, Metall-, Maschinen- und Fahrzeugtechnik, Verkehr, Logistik, Tourismus und Gastronomie sowie in Gesundheitsberufen, hieß es.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal