Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Top-Manager-Quiz: Politiker patzen bei DAX-Umfrage - sind Sie besser?

Top-Manager-Quiz  

Politiker patzen bei DAX-Umfrage - sind Sie besser?

25.04.2014, 19:10 Uhr | dpa, t-online.de

Top-Manager-Quiz: Politiker patzen bei DAX-Umfrage - sind Sie besser?. Wenn es um die Namen der DAX-Chefs geht, wissen offenbar nur die Wenigsten wirklich Bescheid (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wenn es um die Namen der DAX-Chefs geht, wissen offenbar nur die Wenigsten wirklich Bescheid (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Wer ist Chef bei ThyssenKrupp und damit verantwortlich für 150.000 Arbeitsplätze weltweit? Während Normalsterbliche darüber weiß Gott nicht Bescheid wissen müssen, sollte das für Berliner Spitzenpolitiker zum Allgemeinwissen gehören. In der Realität sind allerdings nur Bahnchefs wirklich bekannt. Oder kennen Sie noch andere Top-Manager von DAX-Unternehmen?

Laut einer Umfrage weiß nur etwa jeder vierte politische Entscheidungsträger in Berlin, dass der Vorstandschef von BASF - immerhin das größte Chemieunternehmen der Welt - Kurt Bock heißt. Den Namen von ThyssenKrupp-Chef Heinrich Hiesinger können nur 21 Prozent zuordnen. Das ergab eine Umfrage des Center of Political Economy and Society (Copes) zusammen mit der Quadriga Hochschule Berlin, über die das "Handelsblatt" (Freitag) berichtet. Beteiligt haben sich 100 Bundestagsabgeordnete, beamtete Staatssekretäre sowie Abteilungsleiter quer durch alle Ministerien.

Commerzbank-Chef nur jedem Zweiten bekannt

Nur gut die Hälfte der Politiker kennt dem Bericht zufolge Martin Blessing, den Spitzenmanager der Commerzbank, an der der deutsche Staat sogar beteiligt ist. Lediglich Bahnchef Rüdiger Grube und sein Vorgänger Hartmut Mehdorn, heute Chef des noch nicht eröffneten Berliner Flughafens, erzielten beim Bekanntheitsgrad mit mehr als 90 Prozent Bestwerte.

Copes-Geschäftsführer Hans Ulrich Helzer sprach angesichts der Umfrage-Ergebnisse von "einer wachsenden Entfremdung zwischen Politik und Wirtschaft". BDI-Präsident Ulrich Grillo sagte dem "Handelsblatt": "Deutschland braucht einen engeren Austausch zwischen Wirtschaft und Politik."

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal