Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

Arbeitsunfähigkeit: Bahnreise auch bei Krankschreibung erlaubt?

Kündigung gekippt  

Bahnreise auch bei Krankschreibung erlaubt

28.04.2014, 10:58 Uhr | dpa-tmn, t-online.de

Arbeitsunfähigkeit: Bahnreise auch bei Krankschreibung erlaubt?. Wer krankgeschrieben ist, darf in der Regel trotzdem mit dem Zug fahren (Quelle: dpa)

Wer krankgeschrieben ist, darf in der Regel trotzdem mit dem Zug fahren (Quelle: dpa)

Welche Aktivitäten während einer Krankschreibung erlaubt oder verboten sind, darüber gibt es immer wieder Streit zwischen Arbeitgebern und Arbeitnehmern. Das hessische Landesarbeitsgericht hat entschieden, dass auch Bahnreisen trotz Arbeitsunfähigkeit in Ordnung sein können (Az.: 18 Sa 695/12). Das gilt jedenfalls, wenn die Fahrt die Genesung nicht beeinträchtigt.

In dem verhandelten Fall war einem Radiologen gekündigt worden. Der Arbeitgeber hegte den Verdacht, dass der Mitarbeiter Krankheiten vortäuscht. Das begründete er damit, dass ein Kollege den Angestellten "putzmunter" und "quietschfidel" am Bahnhof getroffen habe, obwohl er krankgeschrieben war.

Die Kündigung sei nicht gerechtfertigt, entschied jedoch das Gericht. Der Mann habe über ein ärztliches Attest verfügt. Dessen Glaubwürdigkeit sei nicht dadurch erschüttert, dass er eine Bahnreise macht. Nicht jede Erkrankung sei mit einer Bettlägerigkeit verbunden. Außerdem habe der Angestellte die Reise unternommen, um sich bei seinen Eltern auszukurieren.

Nicht überanstrengen!

Der Genesung dienen beispielsweise auch Spaziergänge. Erlaubt sind außerdem Einkäufe für den täglichen Bedarf. Wer wegen eines Gipsfußes nicht als Fahrer oder im Einzelhandel arbeiten kann, darf aber trotzdem auf Krücken ins Kino humpeln. Schwere körperliche Tätigkeiten wie etwa Gartenarbeit dürften dagegen nur dann unproblematisch sein, wenn der Arbeitnehmer wegen eines psychischen Leidens arbeitsunfähig ist.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Haushaltsgeräte von Samsung kaufen & Prämie sichern
jetzt auf otto.de
Anzeige
Dein Wunschmix: Daten, MIN/SMS wie du es brauchst
Prepaid wie ich will von congstar
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal