Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Emilio Botin: Chef der spanischen Bank Santander verstorben

Spaniens "inoffizieller König"  

Santander-Chef Emilio Botin gestorben

10.09.2014, 13:05 Uhr | rtr

Emilio Botin: Chef der spanischen Bank Santander verstorben. Santander-Patriarch Emilio Botin (1934 - 2014) (Quelle: Reuters)

Santander-Patriarch Emilio Botin (1934 - 2014) (Quelle: Reuters)

Der Chef der spanischen Großbank Santander, Emilio Botin, ist im Alter von 79 Jahren gestorben. Der Firmenpatriarch und Chef des Verwaltungsrats erlag in der Nacht einem Herzinfarkt, wie das größte Geldhaus der Euro-Zone mitteilte. Ein Londoner Hegde-Fonds-Manager nannte Botin den "inoffiziellen König von Spanien". Sein Tod sorge für Unsicherheit und ein Machtvakuum an der Spitze der Bank.

Zur neuen Chefin des Geldinstituts wurde seine Tochter Ana Patricia Botín ernannt. Der Verwaltungsrat habe einen Vorschlag der Ernennungskommission der Bank einstimmig angenommen, hieß es am Abend in einer Mitteilung an die Finanzaufsicht CNMV. Die 54-Jährige war bisher als Präsidentin des britischen Ablegers Santander UK tätig.

Nach der Bekanntgabe der Todesnachricht ging am Mittwoch eine Welle der Trauer und der Anteilnahme durch Spanien. Dies sei für ihn "wie ein Keulenschlag", sagte der konservative Ministerpräsident Mariano Rajoy. Der legendäre Banker sei "der große Botschafter der 'Marke Spanien' im Ausland" gewesen.

Politik und Wirtschaft würdigten die Leistungen von "El Presidente", wie der Spanier in der Branche genannt wurde. "Er war ein Mann, der fähig war, Santander zur wichtigsten Bank unseres Landes zu machen", erklärte etwa Ministerpräsident Mariano Rajoy.

Santander-Bank groß gemacht

Botin trug maßgeblich dazu bei, dass Santander von einem kleinen spanischen Institut zur größten Bank in der Währungsunion aufstieg. Bereits 1989 zettelte er auf der Suche nach Kunden einen Preiskampf in der Branche an. Fünf Jahre später kaufte er die angeschlagene Bank Banesto und verstärkte die Expansion nach Lateinamerika.

Sein größter Coup gelang ihm 2004 mit dem Kauf der britischen Bank Abbey National für gut elf Milliarden Euro. Dank der Expansion kam Santander vergleichsweise glimpflich durch die Euro-Schuldenkrise. Derzeit macht die Bank nur noch 14 Prozent ihrer Gewinne in der Heimat.

Santander hat auch die Expansion nach Deutschland zuletzt durch Zukäufe verstärkt und betreibt gut 320 Filialen. Das Institut tritt hier unter dem Namen Santander Consumer Bank auf, mit Schwerpunkten auf Privatkunden- und Konsumentenkredite. Für diverse Übernahmen - etwa der Postbank - wurden die Spanier als Interessent genannt. Zuletzt stritt sich Santander außerdem mit dem Sparkassen-Lager vor Gericht um die Farbe Rot als Markenzeichen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
iPhone Xs für 159,95 €* im Tarif MagentaMobil L
von der Telekom
Anzeige
Erstellen Sie jetzt 500 Visiten- karten schon ab 14,99 €
von vistaprint.de
myToysbonprix.deOTTOUlla PopkenHappy SizeLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Magenta TV
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Magenta Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe