Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere >

Anton Schlecker wird 70: Ist er in vier Jahren schuldenfrei?

In vier Jahren schuldenfrei?  

Drogeriemarkt-Gründer Anton Schlecker wird heute 70 Jahre alt

28.10.2014, 15:28 Uhr | AFP, dpa, t-online.de

Anton Schlecker wird 70: Ist er in vier Jahren schuldenfrei?. Eines der wenigen öffentlichen Bilder, die es von Anton Schlecker gibt, stammt aus dem Jahre 1989 (Quelle: dpa)

Eines der wenigen öffentlichen Bilder, die es von Anton Schlecker gibt, stammt aus dem Jahre 1989 (Quelle: dpa)

Er gilt als einer der eigentümlichsten Unternehmer im Deutschland der Nachkriegszeit: Anton Schlecker. Er hatte eine gute Idee zur rechten Zeit und machte daraus ein Firmen-Imperium mit zehntausenden Angestellten und einem Milliarden-Umsatz. Geblieben ist ihm davon nichts. Doch schon in vier Jahren könnte Schlecker wieder Geld verdienen. Dann dürfte es nach deutschem Recht zu einer Restschuldbefreiung kommen. Zu seinem 70. Geburtstag dürfte er mit gemischten Gefühlen auf sein Lebenswerk zurückblicken.

In weißer Farbe auf blauem Grund stand es überall an den Läden geschrieben: "Schlecker". So präsent der Name war, so scheu war und ist der, der ihn trägt. Anton Schlecker tritt vor kein Mikrofon, er hält keine Reden. Er bleibt seit jeher lieber zuhause im baden-württembergischen Ehingen, wo die verspiegelte Konzernzentrale liegt und wo hinter hohen Mauern die Familienvilla thront. Seit der Pleite seines Konzerns im Jahr 2012, bei der fast 30.000 Beschäftigte ihre Arbeit verloren, scheinen die Ehinger Mauern der Abschottung noch höher geworden zu sein.

Mit dem Sportwagen seine Filialen abgeklappert

Früher, als die Läden noch liefen, waren die Schleckers zumindest ihren Mitarbeiterinnen präsent. Im Hinterzimmer eines jeden Geschäfts habe ein Foto von Anton nebst Gattin Christa hängen müssen, erinnern sich ehemalige Verkäuferinnen. Tradition hatten auch die Touren, die der Patriarch unternahm. In einem seiner schnittigen Sportwagen klapperte er an vielen Samstagen Filialen ab, um höchstpersönlich nach dem Rechten zu sehen. Am Ende stand er dort vor halbleeren Regalen. Die Warenbeschaffung war zum Problem geworden, denn die Geschäfte liefen nicht mehr gut und dem Unternehmen ging das Geld aus.

Allein 2011 machte die Drogeriekette, die Schlecker als eingetragener Kaufmann führte und für die er deshalb voll haftete, über 200 Millionen Euro Verlust. Anfang 2012 folgte die Insolvenz - von Konzern und Gründer. Über zehn Millionen Euro zahlte Anton Schleckers Familie damals an die Insolvenzverwaltung - ein Hundertstel der Gesamtsumme, die Gläubiger nach der Pleite forderten.

"Vom Sportwagen bis zur schönen Uhr hat er alles als Teil der Insolvenzmasse abgeben müssen", hieß es Mitte 2012 in einem offenen Brief der Schlecker-Kinder Lars und Meike über Vater Anton. Dieser zog sich aus der Geschäftsführung zurück. Es war das Ende einer glorreichen Karriere.

Schlecker jüngster Metzgermeister Deutschlands

Am 28. Oktober 1944 als einziger Sohn unter drei Geschwistern in Ulm geboren, hatte Schlecker die Unternehmerfertigkeiten von den Eltern mitbekommen. Mutter Paula und Vater Anton senior führten einen eigenen Metzgereibetrieb. So lag es nahe, dass auch der Sohn eine Metzgerlehre absolvierte.

In der Freizeit spielte Anton junior in der betriebseigenen Elf Fußball - und im Berufsleben gab er Gas: 1965 legte er mit gerade einmal 21 Jahren die Meisterprüfung ab. Er war der jüngste Metzgermeister der Bundesrepublik. Im selben Jahr stieg er auch ins elterliche Familienunternehmen ein. 1970 heiratete Schlecker die Fremdsprachenkorrespondentin Christa. Im Folgejahr kam Sohn Lars zur Welt, zwei Jahre später Meike.

Zu schnelle Expansion

Als 1974 die Preisbindung für Drogerieartikel wegfiel, hatte Schlecker die entscheidende Idee: Er machte nicht mehr in Fleischwaren, sondern eröffnete 1975 im schwäbischen Kirchheim/Teck den ersten Schlecker-Drogeriemarkt. Von da an ging es steil bergauf: Nach zwei Jahren betrieb er schon 100 Drogeriemärkte, nach neun Jahren öffnete Laden Nummer 1000. Schlecker wuchs und wuchs. Diese Zahl wuchs in der Spitze auf 14.000 (inklusive Ihr Platz), zuletzt waren es noch rund 9000 Schlecker- und Ihr-Platz-Märkte im In- und Ausland.

Am Ende wurde dem Gründer der Expansionseifer zum Verhängnis. "Aus purem Wachstum heraus sind Probleme viele Jahre zu spät angegangen worden", sagte 2012 Insolvenzverwalter Arndt Geiwitz. "Ein Schock, eine Tragödie und ein Desaster" sei die Insolvenz für Anton und Christa gewesen, schrieben die Kinder in ihrem offenen Brief.

Staatsanwaltschaft ermittelt noch immer

Es könnte noch schlimmer kommen für Anton Schlecker. Die Staatsanwaltschaft Stuttgart ermittelt noch immer gegen ihn. Es geht dabei um den Verdacht der Untreue, der Insolvenzverschleppung und des Bankrotts. Ob und wann die Behörde Anklage erhebt, ist einer Sprecherin zufolge noch nicht absehbar. In einem Bericht des "Spiegel" vom Februar war aus Ermittlerkreisen berichtet worden, dass eine Anklageerhebung wenig wahrscheinlich sei und das Verfahren wenig Aussicht auf den Erfolg habe: Da Anton Schlecker eingetragener Kaufmann war, kann der Vorwurf der Insolvenzverschleppung ihm laut Insolvenzordnung nicht gemacht werden. Gestraft sei er ohnehin schon jetzt, wie ein Insider sagt: "Sein Schicksal war eng an das des Unternehmens gekoppelt."

Derweil geht der ehemalige Firmenpatriarch weiter jeden Tag an seinen Schreibtisch in Ehingen, so erzählen es Beobachter. Ob aus Nostalgie oder aus Geschäftssinn, sei dahingestellt: Die Schlecker-Familie residiert noch immer im einstigen Chefbüro, um von dort aus Geschäfte zu betreiben. Offiziell sitzt in dem gemieteten Gebäude die CML Schlecker Immobilienverwaltung GmbH, die auf den Namen seiner Familie eingetragen ist.

Privatinsolvenz - noch bis 2018

Anton Schlecker selbst verdient derweil keinen Cent. Alles Geld, was reinkommt, muss der Pleitier abgeben. Doch es gibt Hoffnung: Wenn bestimmte Bedingungen erfüllt sind, kann nach deutschem Recht nach Ablauf einer sogenannten Wohlverhaltensphase von sechs Jahren die Restschuldbefreiung beantragt werden. Demnach könnte Schlecker schon in vier Jahren dann wieder Geld verdienen.

Seinen 70. Geburtstag dürfte Anton Schlecker mit seiner Familie feiern - zurückgezogen hinter den hohen Mauern seiner Villa.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenhappy-size.deLIDLBabistadouglas.deBAUR;

shopping-portal