Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Arbeit & Beruf >

Fristlose Kündigung wegen Glas Portwein nicht rechtens

...

Urteil  

Glas Wein rechtfertigt keine fristlose Kündigung

26.10.2015, 11:23 Uhr | dpa-tmn

Fristlose Kündigung wegen Glas Portwein nicht rechtens. Alkohol am Arbeitsplatz rechtfertigt nicht automatische eine Kündigung. (Quelle: imago/McPhoto)

Alkohol am Arbeitsplatz rechtfertigt nicht automatische eine Kündigung. (Quelle: imago/McPhoto)

Ein Servicemitarbeiter hat mit Kunden ein Glas Portwein auf Kosten des Arbeitgebers getrunken. Das wollte der Arbeitgeber nicht hinnehmen und kündigte. Doch die Firma muss den Mitarbeiter erst abmahnen, und zwar auch dann, wenn im Betrieb ein Alkoholverbot gilt. Darauf weist der Deutsche Anwaltverein hin. 

In dem verhandelten Fall hatte ein Mann seit 1991 im Casino einer Bank gearbeitet. Im August 2014 trank er mit Kunden ein Glas Portwein.

Bank sprach sofortige Kündigung aus

Die Bank hat ein konzernweites anonymes Meldewesen, über das sie von dem Vorfall erfuhr. Sie kündigte dem Mitarbeiter. Zum einen habe er das Glas nicht abgerechnet, zum anderen bestehe ein Alkoholverbot.

Die Kündigung ist nicht gerechtfertigt, entschied das Arbeitsgericht Düsseldorf (Az.: 8 Ca 5713/14). Bei dem Glas Portwein handele es sich um eine geringwertige Sache, deren Verzehr keine Kündigung rechtfertigt.

Selbst wenn ein Verstoß gegen das Alkoholverbot vorliegt, sei eine Kündigung außerdem unzulässig. Da der Mitarbeiter bis dahin unbeanstandet arbeitete, hätte eine Abmahnung ausgereicht.

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir Ihnen nicht unter allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Wir wollen alle Debatten auf t-online.de schnell und sorgfältig moderieren - und können deswegen aus der Vielzahl unserer Artikel nur einzelne Themen für Leserdebatten gezielt auswählen. Dabei ist uns wichtig, dass sich das Thema für eine konstruktive Debatte eignet und es keine thematischen Dopplungen in den Diskussionen gibt. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Wir freuen uns auf angeregte und kontroverse Diskussionen. Eine Liste der aktuellen Leserdebatten finden Sie auf unserer Übersichtsseite. Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Die neuen Sandalen und Sandaletten sind da!
jetzt shoppen auf tamaris.com
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018