Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter >

Zeitarbeiter in Deutschland laut OECD besonders schlecht geschützt

OECD-Studie  

Zeitarbeiter in Deutschland schlecht geschützt

18.02.2010, 13:19 Uhr | AFP, AFP, t-online.de

"Und raus bist Du...": Zeitarbeiter trifft es häufig als erste (Foto: imago) (Quelle: imago images)"Und raus bist Du...": Zeitarbeiter trifft es häufig als erste (Quelle: imago images) Zeitarbeiter sind nach Angaben der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) im internationalen Vergleich besonders schlecht geschützt. "International fällt Deutschland durch eine Zweiklassen-Gesellschaft am Arbeitsmarkt auf", sagte der Sprecher der OECD in Deutschland, Matthias Rumpf, der "Frankfurter Rundschau".

Ratgeber - Aktuelle Arbeitsrecht-Urteile
Animierte Grafik - Arbeitslosigkeit in Deutschland
Unglaublich - Kündigungen wegen Bagatellen

Nicht-Festangestellte tragen Hauptlast der Krise

Laut einem OECD-Indikator gehört die Bundesrepublik beim persönlichen Kündigungsschutz der Festangestellten zu den drei Mitgliedsländern mit dem höchsten Niveau. Bei den Zeitarbeitern und befristet Beschäftigten rangiert sie dagegen im Vergleich der 30 OECD-Staaten dem Bericht zufolge in der unteren Hälfte. Diese Unterschiede beim Kündigungsschutz wirken sich laut OECD besonders drastisch im Abschwung aus, wenn sich Entlassungen häufen. "In der Bundesrepublik müssen die Beschäftigten ohne Festanstellung mehr noch als in anderen Ländern die Hauptlast der Krise tragen", sagte Rumpf.

Missbrauch von Leiharbeit

In den vergangenen Tagen war der Drogeriekette Schlecker Missbrauch der Leiharbeit vorgeworfen worden. Die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di warf Schlecker vor, kleinere Filialen zu schließen, den Angestellten zu kündigen und für neu eröffnete Märkte Personal fast ausschließlich über die Leiharbeitsfirma Meniar zu deutlich schlechteren Bedingungen einzustellen. Schlecker kündigte daraufhin an, keine neuen Verträge mit Meniar mehr zu schließen.

Leiharbeit - Schlecker trennt sich von Meniar
Schlecker, Post, Bahn - Lohndumping bei vielen Arbeitgebern üblich
Hartz IV - Hunderte von Bescheinigungen falsch - Widerspruch
Arbeitsrecht - Kündigung wegen Schweißgeruchs

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
15,- € Gutschein für Sie - nur bis zum 22.09.2019
bei MADELEINE
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter

shopping-portal