Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter > Gehalt >

Einstiegsgehalt für Uni-Absolventen: Zahlt sich ein Studium aus?

Bachelor und Master  

Einstiegsgehalt für Uni-Absolventen: Zahlt sich das Studium aus?

29.06.2017, 17:27 Uhr | ob (CF)

Einstiegsgehalt für Uni-Absolventen: Zahlt sich ein Studium aus?. Nach dem Abschluss steht einer erfolgreichen Karriere nichts mehr im Weg

Nach dem Abschluss steht einer erfolgreichen Karriere nichts mehr im Weg

Nach dem Studium steht die erste Gehaltsverhandlung an. Doch welches Einstiegsgehalt bekommen Berufsanfänger heute mit einem Studienabschluss, und zahlt sich das Studium wirklich immer aus?

Welche Studiengänge bringen hohe Gehälter?

Es gibt einige Studiengänge, bei denen Sie davon ausgehen können, dass das Gehalt später hoch ausfallen wird, wie zum Beispiel bei Medizin oder Jura. Sozialwissenschaftler und Pädagogen verdienen hingegen später deutlich weniger. Wer großen Wert auf ein hohes Gehalt legt, kann auch ein Wirtschafts-, Ingenieurs- oder naturwissenschaftliches Studium wählen, promovieren und sich sein Geld dann in der Industrie verdienen, rät die Autorin Heike Friedrichsen von dem Gehaltsdatenbank-Service Personalmarkt in einem Bericht der "Welt".

Neben der Pharma- und Stahlindustrie, dem Maschinenbau oder in der Chemiebranche lohnt der Berufsstart auch in einer Bank. Wenn Sie später viel Geld verdienen möchten, sollten Sie also entsprechende Studiengänge belegen. Falls Sie schon einen Abschluss haben, können Sie promovieren oder noch einen Zweitstudiengang anhängen, um die Aussicht auf ein höheres Einstiegsgehalt zu verbessern.

Foto-Serie mit 6 Bildern

Tipp: In einigen Branchen zählen Praxiserfahrung, Auslandsaufenthalte und Fremdsprachenkenntnisse mehr als zusätzliche Studienabschlüsse, weshalb Berufspraktika auch für das Einstiegsgehalt meist vorteilhaft sind.

Informationen zum Einstiegsgehalt finden

Viele Absolventen wissen nicht, was sie bei ihrem Einstieg in den ersten Job verlangen können. Erste Informationen darüber zu finden, ist aber gar nicht so schwer: Aufschluss über branchenübliche Gehälter finden Sie zum Beispiel in Gehaltsstatistiken im Internet, wobei hier immer auch die Region und die Größe des Unternehmens eine Rolle spielen.

Einstiegsgehalt variiert je nach Abschluss und Branche

Absolventen mit einem Bachelor-Abschluss verdienen etwa 36.000 Euro brutto im Jahr, Master-Absolventen um die 42.000 Euro, erklärt Heike Friedrichsen weiter in der "Welt". Mit 50.000 Euro jährlich verdienen Promovierte beim Berufsstart außerordentlich gut, doch ist der Einstieg in die Arbeitswelt meist später angesetzt.

Bei einer Bank starten Sie nach dem Studium mit mindestens 40.000 Euro brutto. Im Kulturbereich sieht es etwas dürftiger aus: "Im kulturellen Bereich, in Bildungseinrichtungen und sozialen Einrichtungen verdient man am Anfang eher um die 30.000 Euro brutto im Jahr", so Friedrichsen. Mediziner verdienen gleich nach der Universität 46.000 Euro. Danach folgen die Naturwissenschaftler mit 43.000, Juristen mit 42.000 und Wirtschaftswissenschaftler mit 41.000 Euro Jahresverdienst.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter > Gehalt

shopping-portal