So funktioniert der Gehaltsrechner

Was ist mein Netto vom Brutto? Wieviel meines Einkommens werden für Steuern und Abgaben abgezogen? Diese Fragen beantworten Sie sich einfach und kostenlos mit dem Gehaltsrechner.
Außerdem können Sie sich auch umgekehrt, das Brutto- vom Nettogehalt ausrechnen lassen. Gehen Sie dazu folgendermaßen vor: Wählen Sie zuerst die Berechnungsart (Brutto zu Netto oder umgekehrt). Dann geben Sie an, ob Sie Monats- oder Jahreseinkommen ausgerechnet bekommen wollen. Abhängig von Ihrer Steuerklasse wird Ihnen dann die Höhe Ihres Einkommens oder Lohns für den jeweiligen Abrechnungszeitraum berechnet und angezeigt. Auch die Arbeitgeberbelastung wird aufgeführt.



Glossar

Arbeitslohn: Wählen Sie Ihr Brutto- oder Nettoeinkommen - entweder als Monats- oder Jahreseinkommen.

Steuerklasse: Die Steuerklasse beeinflusst, wieviel Lohnsteuer, Solidaritätszuschlag und Kirchensteuer Sie zahlen müssen. In Deutschland gibt es folgende sechs Steuerklassen.



I: Ledige, geschiedene, verwitwete ohne Kinder
II: Alleinerziehende ledige, geschiedene oder verwitwete mit Kindern
III: Verheiratete Alleinverdiener, Doppelverdiener, dessen Ehepartner in Steuerklasse V ist (Ehepaare, bei denen es einen Vielverdiener und einen Wenigverdiener gibt)
IV: Verheiratete Doppelverdiener (bei etwa gleichem Einkommen)
IV mit Faktor: Verheiratete Doppelverdiener. Faktor gewährleistet jedem Ehepartner die ihm persönlich zustehende Steuerentlastung beim Lohnsteuerabzug (Ehepaare mit unterschiedlich hohem Gehalt)
V: Verheiratete, deren Partner in Steuerklasse III ist
VI: Bei einem zusätzlichen Dienstverhältnis bzw. einem Nebenverdienst



Freibetrag: Mit einem Freibetrag lassen sich die monatlichen Steuern reduzieren. Als Freibetrag können Sie sich die Kosten für die Kinderbetreuung eintragen lassen, für Berufspendler bietet es sich an, die Fahrkosten für den Weg zur Arbeit eintragen zu lassen. Als Richtwert gelten Beträge ab 920, – € pro Jahr.

Der Antrag für einen Freibetrag kann bis zum 30.11. jedes Jahres beim Finanzamt gestellt werden. Wer keinen Antrag stellt, kann sich die Ausgaben nachträglich aber auch vom Finanzamt erstatten lassen, indem die angefallenen Kosten bei der Steuererklärung angegeben werden.

Der steuerliche Grundfreibetrag wird automatisch bei der Berechnung berücksichtigt.

Kinderfreibetrag: In Deutschland gibt es einen steuerlichen Kinderfreibetrag, der beiden Elternteilen zur Hälfte zustehen. Er kann aber auch auf einen Elternteil übertragen werden. Er entspricht dem Existenzminimum des Kindes.

Abhängig von der Einkommenshöhe kann er das zu versteuernde Einkommen senken. Fällt das Kindergeld höher aus als der steuerliche Vorteil, spielt der Kinderfreibetrag keine Rolle.

Angerechnet wird er aber immer bei der Kalkulation der Kirchensteuer und des Solidaritätszuschlags.

Große Ost-West-Untersschiede: Das verdient Deutschland – wo stehen Sie?
Große Ost-West-Untersschiede: Das verdient Deutschland – wo stehen Sie?

Gehälter sind nicht überall gleich hoch. Doch wie deutlich sind die Unterschiede quer durch die Republik? Dazu gibt es jetzt neue Zahlen. Die Verdienste der Arbeitnehmer in Deutschland gehen regional... mehr

Gehälter sind nicht überall gleich hoch. Doch wie groß sind die Unterschiede quer durch die Republik? Dazu gibt es Zahlen. Was verdienen Sie im Vergleich zu Berufskollegen?

Chefin der Behindertenwerkstatt Roselyne Rogg kassierte 376.000 Euro Gehalt
Chefin der Behindertenwerkstatt Roselyne Rogg kassierte 376.000 Euro Gehalt

Skandal in Duisburg:  376.000 Euro bezog die Chefin der Behindertenwerkstatt im Jahr als Gehalt – mehr als die Bundeskanzlerin. Jetzt wurde ihr fristlos gekündigt. Roselyne Rogg, Geschäftsführerin der... mehr

Skandal in Duisburg: 376.000 Euro bezog die Chefin der Behindertenwerkstatt im Jahr als Gehalt – mehr als die Bundeskanzlerin. Jetzt wurde ihr fristlos gekündigt.

Arbeit: Was können MINT-Fachkräfte bei Firmen fordern?
Arbeit: Was können MINT-Fachkräfte bei Firmen fordern?

Berlin (dpa/tmn) - Hohes Gehalt, Weihnachts- und Urlaubsgeld, Gewinnbeteiligung und ein Firmenwagen: Solche Leistungen gehören mitunter schon zum Standard, wenn Unternehmen begehrte Fachkräfte an sich... mehr

Qualifizierte Fachkräfte sind in MINT-Berufen derzeit gefragt. Manche Bewerber können sich ihren Arbeitgeber aussuchen. Welche Leistungen...

Bildung: Bäckerlehrlinge sollen mehr Geld bekommen
Bildung: Bäckerlehrlinge sollen mehr Geld bekommen

Berlin (dpa) - Angehende Bäcker sollen mehr Geld bekommen. Ab diesem September steigen die Bezüge vor allem im ersten Lehrjahr - von derzeit 500 Euro auf dann 565 Euro. Ab September 2019 sollen... mehr

Das Bäckereihandwerk tut sich schwer, Nachwuchs zu gewinnen. Frühes Aufstehen und die schlechte Vergütung schrecken viele junge Leute ab...

Kinderarmut: Ein Gehalt reicht oft nicht mehr aus
Kinderarmut: Ein Gehalt reicht oft nicht mehr aus

Hat eine Mutter keine Arbeit, dann steigt einer Studie zufolge das Armutsrisiko für ihre Kinder. Das betrifft Alleinerziehende und auch Familien, in denen nur der Vater verdient. Das Armutsrisiko von... mehr

Hat eine Mutter keine Arbeit, steigt das Armutsrisiko für ihre Kinder. Ist sie alleinstehend, sind ihre Kinder fast immer betroffen. Doch auch Familien, in denen nur der Vater verdient, sind immer öfter arm. 

Arbeit: Arbeitnehmer haben bei Rufbereitschaft Vergütungsanspruch
Arbeit: Arbeitnehmer haben bei Rufbereitschaft Vergütungsanspruch

Berlin (dpa/tmn) - Arbeitgeber müssen ihre Angestellten für eine Rufbereitschaft bezahlen. Ob diese währenddessen tatsächlich zur Arbeit gerufen werden, spielt dabei zunächst keine Rolle, erklärt der... mehr

Arzt, Elektroinstallateur oder Klempner: In vielen Berufen gibt es eine Rufbereitschaft. Doch wie wird diese eigentlich vergütet und...

Entgelttransparenzgesetz: Was verdienen meine Kollegen?
Entgelttransparenzgesetz: Was verdienen meine Kollegen?

Über Geld spricht man nicht: Gehälter sind in Deutschland ein Tabuthema. Das ist jedoch ein Grund dafür, warum Frauen noch immer weniger verdienen als Männer, sagen Experten. Abhilfe schaffen soll ein... mehr

Gehälter sind in Deutschland ein Tabuthema. Das ist jedoch ein Grund dafür, warum Frauen noch immer weniger verdienen als Männer, sagen Experten. Abhilfe schaffen soll ein neues Gesetz. In der Praxis hat es aber einige Tücken.

WM 2018: Gehalts-Weltmeister! So viel verdient Jogi Löw
WM 2018: Gehalts-Weltmeister! So viel verdient Jogi Löw

Joachim Löw ist nicht nur sportlich der amtierende Weltmeister unter den Trainern. Eine englische Zeitung veröffentlicht alle Gehälter der WM-Trainer und auch hier steht Löw an der Spitze.  Die... mehr

Joachim Löw ist nicht nur sportlich der amtierende Weltmeister unter den Trainern. Eine englische Zeitung veröffentlichte alle Gehälter der WM-Trainer – und auch hier steht Löw an der Spitze. 

Gibt es ein Recht auf Gehaltserhöhung?
Gibt es ein Recht auf Gehaltserhöhung?

Wenn der Kollege plötzlich unerklärlich gute Laune hat, bekommt er vielleicht eine Gehaltserhöhung. Doch was ist, wenn dieser Kollege ähnlich lange wie ich beim gleichen Arbeitgeber ist, mit dem... mehr

Was ist, wenn ein Kollege mehr Geld bekommt, der ähnlich lange wie ich beim gleichen Arbeitgeber ist, mit dem gleichen Job? Bekomme ich dann automatisch auch mehr Geld?

Was Kraftfahrer, Müllwerker und Erzieherinnen verdienen
Was Kraftfahrer, Müllwerker und Erzieherinnen verdienen

Für die bundesweit rund 2,3 Millionen Beschäftigten in den Kommunen und beim Bund verlangt die Gewerkschaft Verdi sechs Prozent mehr Geld, mindestens aber 200 Euro im Monat. Warnstreiks laufen. Doch... mehr

Für die bundesweit Beschäftigten in den Kommunen und beim Bund verlangt Verdi sechs Prozent mehr Geld. Einige Gehaltsbeispiele nach Verdi-Angaben für den öffentlichen Dienst.

Mindestlohn in Deutschland bleibt hinter anderen EU-Staaten zurück
Mindestlohn in Deutschland bleibt hinter anderen EU-Staaten zurück

Die Steigerung beim Mindestlohn in Deutschland bleibt hinter der Entwicklung anderer EU-Staaten zurück. In 19 der 22 EU-Mitgliedsländer, die über eine gesetzliche Lohnuntergrenze verfügen, sei diese... mehr

In 19 der 22 EU-Mitgliedsländer, die über eine gesetzliche Lohnuntergrenze verfügen, sei diese 2017 oder zu Beginn des laufenden Jahres angehoben worden – in Deutschland nicht.

Gegen die Lohnschere: Würden Sie für gleiche Bezahlung auf Gehalt verzichten?
Gegen die Lohnschere: Würden Sie für gleiche Bezahlung auf Gehalt verzichten?

Gleiche Bezahlung für gleiche Arbeit – aber nicht, wenn es zu Lasten des eigenen Gehaltschecks geht. Eine Mehrheit von 64 Prozent der Bürger in Deutschland würde nicht auf Teile des Gehalts... mehr

Deutliche Gehaltsunterschiede: Würden Sie auf einen Teil Ihres Gehalts verzichten, damit Kollegen in gleicher Position so viel verdienen wie Sie?

Arbeitnehmer haben Recht auf Gleichbehandlung beim Lohn
Arbeitnehmer haben Recht auf Gleichbehandlung beim Lohn

Arbeitgeber und Arbeitnehmer können Löhne in der Regel selbst aushandeln. Denn generell gilt auch in der Arbeitswelt der Grundsatz der Vertragsfreiheit. Deswegen darf aber niemand unverhältnismäßig... mehr

Arbeitgeber und Arbeitnehmer können Löhne in der Regel selbst aushandeln. Denn grundsätzlich gilt auch in der Arbeitswelt der Grundsatz der Vertragsfreiheit. Deswegen darf aber niemand unverhältnismäßig benachteiligt werden.

Neues Gesetz: Was Berufstätige wissen müssen
Neues Gesetz: Was Berufstätige wissen müssen

Habe ich gut verhandelt? Verdienen meine Kollegen mehr als ich? Werde ich diskriminiert? Antworten auf solche Fragen sollen Angestellte künftig leichter finden. Doch das neue Gesetz für mehr... mehr

Verdienen meine Kollegen mehr als ich? Werde ich diskriminiert? Antworten auf solche Fragen sollen Angestellte künftig leichter finden.

Gehaltseingang: Wann Ihr Geld auf dem Konto sein muss
Gehaltseingang: Wann Ihr Geld auf dem Konto sein muss

Das Gehalt von Angestellten wird in der Regel am Monatsende überwiesen. Doch wann muss der Gehaltseingang spätestens auf Ihrem Konto sichtbar sein? Festgelegt wird der Zeitpunkt des Geldeingangs im... mehr

Festgelegt wird der Zeitpunkt des Geldeingangs im Arbeitsvertrag, der für den Arbeitgeber verbindlich ist. Was gilt und was Sie bei verspäteten Zahlungen tun können.

Wann Vertragsstrafen im Arbeitsvertrag gültig sind
Wann Vertragsstrafen im Arbeitsvertrag gültig sind

"Ich hab's mir anders überlegt: Ich trete den neuen Job doch nicht an!" – wer so denkt, sollte schnellstens seinen Arbeitsvertrag studieren, um auszuschließen, dass das Unternehmen, in dem er starten... mehr

In Ihrem Arbeitsvertrag steht, ob Ihr zukünftiger Arbeitgeber Sie durch eine Vertragsstrafe zur Kasse bitten darf. Wir erklären Ihnen, wann und in welchem Umfang das zulässig ist.

Dax-Topmanager verdienen 50 Mal so viel wie Mitarbeiter
Dax-Topmanager verdienen 50 Mal so viel wie Mitarbeiter

DAX-Vorstände verdienen ein Vielfaches vom Gehalt eines durchschnittlich  Beschäftigten. Immerhin geht die Einkommensschere aber nicht weiter auseinander. Die Vorstände deutscher Topkonzerne verdienen... mehr

DAX-Vorstände verdienen ein Vielfaches vom Gehalt eines durchschnittlich Beschäftigten.

Was Sie verlangen können: So gelingt die Gehaltsforderung
Was Sie verlangen können: So gelingt die Gehaltsforderung

Gute Vorbereitung ist der halbe Erfolg. Wenn Sie eine Gehaltsforderung stellen, brauchen Sie eine Strategie. Neben dem Wissen um Ihre eigenen Qualifikationen sollten Sie auch Informationen über das... mehr

Gute Vorbereitung ist der halbe Erfolg. Wenn Sie eine Gehaltsforderung stellen, brauchen Sie eine Strategie. Wir geben die besten Tipps.

Außertarifliches Gehalt: Vor- und Nachteile des AT-Gehalts
Außertarifliches Gehalt: Vor- und Nachteile des AT-Gehalts

Außertarifliches Gehalt, abgekürzt AT-Gehalt, bezeichnet eine Gehaltszahlung, die zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer außerhalb von tariflichen Verträgen vereinbart wird. Das AT-Gehalt wird in der... mehr

Außertarifliches Gehalt, abgekürzt AT-Gehalt, bezeichnet eine Gehaltszahlung, die zwischen Arbeitgeber und Arbeitnehmer außerhalb von tariflichen Verträgen vereinbart wird.

Urlaubsgeld: Gibt es einen gesetzlichen Anspruch?
Urlaubsgeld: Gibt es einen gesetzlichen Anspruch?

Das Urlaubsgeld ist eine freiwillige Sonderleistung des Arbeitgebers, die als Zuschuss zu urlaubsbedingten Aufwendungen dienen soll. Obwohl oftmals vertragliche Vereinbarungen die Leistungen... mehr

Das Urlaubsgeld ist eine freiwillige Sonderleistung des Arbeitgebers, die als Zuschuss zu urlaubsbedingten Aufwendungen dienen soll.

1 2 3 4 5 6 7 8 9

Disclaimer

Die Ströer Digital Publishing GmbH übernimmt keine Garantie dafür, dass die auf dieser Webseite bereit gestellten Informationen vollständig, richtig und in jedem Fall aktuell sind. Dies gilt auch für Webseiten, auf die diese Webseite per Link direkt oder indirekt verweist. Bei den über dieses Portal per Link zugänglichen Diensten handelt es sich ausnahmslos um Angebote der jeweiligen Diensteanbieter, für deren Nutzung allein die Nutzungsbedingungen der Diensteanbieter maßgeblich sind. Die Ströer Digital Publishing GmbH ist für den Inhalt einer Seite, die mit einem solchen Link erreicht wird, nicht verantwortlich.
.



shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018