Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter >

GDL und EVG: Notar soll Tarifstreit bei der Bahn entschärfen

GDL und EVG  

Notar soll Tarifkonflikt bei der Bahn entschärfen

22.10.2014, 12:37 Uhr | AFP, dpa

GDL und EVG: Notar soll Tarifstreit bei der Bahn entschärfen. Bahn-Tarifkonflikt: Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) will einen Notar einschalten (Quelle: dpa)

Bahn-Tarifkonflikt: Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) will einen Notar einschalten (Quelle: dpa)

Die Eisenbahn- und Verkehrsgewerkschaft (EVG) will den Tarifkonflikt bei der Deutschen Bahn mit Hilfe eines Notars entschärfen. EVG-Chef Alexander Kirchner sagte der "Süddeutschen Zeitung", die Gewerkschaft sei "bereit, einem Notar unsere Mitglieder-Datenbank zu übergeben", wenn die Lokführergewerkschaft GDL dies auch tue. So könnten die Mitgliederzahlen geprüft werden und dann solle jeweils die Gewerkschaft für eine Berufsgruppe in Verhandlungen federführend sein, die dort die meisten Mitglieder habe.

Schwere Beschimpfungen

Kirchner sagte der "Süddeutschen Zeitung", mittlerweile komme es auf den Bahnhöfen zu schweren Konflikten zwischen den Mitgliedern beider Gewerkschaften. So seien EVG-Mitglieder beleidigt und etwa als Streikbrecher beschimpft worden. "Mittlerweile gibt es GDL-Lokführer, die wegschauen oder nicht mehr grüßen, wenn sie EVG-Kollegen treffen", sagte Kirchner.

EVG verzichtet bisher auf Streiks

Die EVG fordert für ihre 100.000 Mitglieder bei der Bahn sechs Prozent mehr Lohn, mindestens aber ein Plus von 150 Euro im Monat. Sie hat zudem vorgeschlagen, für die bei ihr organisierten Lokführer zunächst die Regelungen in einen Tarifvertrag zu übernehmen, die bereits für die GDL-Mitglieder gelten.

Die Bahn hatte in der ersten Verhandlungsrunde Mitte September noch kein Angebot vorgelegt. Erschwert wird eine Einigung durch den Konflikt mit der GDL. Sie ringt mit der EVG um mehr Einfluss im Konzern. Bahn und EVG setzten in der ersten Runde eine Arbeitsgruppe ein, die klären sollte, wie konkurrierende Tarifverträge vermieden werden können.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der Sommer zieht ein: shoppe Outdoor-Möbel u.v.m.
jetzt auf otto.de
Anzeige
Jetzt bei der Telekom: Surfen mit bis zu 50 MBit/s!
z. B. mit MagentaZuhause M
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter

shopping-portal