Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter >

Ver.di droht Amazon mit Streik-Chaos

Keine Pakete zu Weihnachten?  

Ver.di droht Amazon mit Streik-Chaos

25.10.2014, 09:56 Uhr | t-online.de , rtr

Ver.di droht Amazon mit Streik-Chaos. Streikandrohung: Gibt es zu Weihnachten von Amazon keine Päckchen?  (Quelle: Reuters)

Gibt es zu Weihnachten von Amazon keine Päckchen? (Quelle: Reuters)

Die Dienstleistungsgewerkschaft Ver.di droht dem US-Versandhändler Amazon mit Streiks im wichtigen Weihnachtsgeschäft. "Wir werden weiter streiken. Das kann sehr kurzfristig sein", sagte Ver.di-Verhandlungsführer Jörg Lauenroth-Mago der "Bild"-Zeitung. "Notfalls setzen wir unseren Kampf im Weihnachtsgeschäft fort." Er bekräftigte, die Gewerkschaft wolle den Druck auf Amazon erhöhen.

Im September hatte Ver.di die Streiks ausgeweitet. Zum ersten Mal beteiligten sich damals auch die Beschäftigten des Standortes Werne in Nordrhein-Westfalen an dem Ausstand. Daran teil nahmen außerdem Mitarbeiter der Standorte Bad Hersfeld, Leipzig, Graben und Rheinberg. Amazon hatte in der Vergangenheit immer wieder betont, die Lieferungen an die Kunden erfolgten trotz der Streiks pünktlich.

Ve.rdi versucht seit mehr als einem Jahr, den weltgrößten Online-Versandhändler mit Streiks an verschiedenen Standorten zu Tarifverhandlungen zu den Bedingungen des Einzelhandels zu bewegen. Amazon dagegen nimmt die Vereinbarungen der Logistikbranche als Maßstab, in der weniger bezahlt wird. Das Unternehmen beschäftigt an bundesweit neun Standorten mehr als 9000 Mitarbeiter.

Amazon-Mitarbeiter in Bayern streiken erneut

Amazon-Mitarbeiter im Logistik-Zentrum Graben bei Augsburg wollen derweil bereits am kommenden Montag erneut streiken. "Eine Bezahlung, die der geforderten Verantwortung nicht entspricht, macht auf Dauer krank", sagte Hubert Thiermeyer von Ver.di Bayern laut Mitteilung. Die Mitarbeiter in Graben hatten zuletzt Ende September gestreikt. Auch an anderen Standorten hatte es immer wieder Arbeitsniederlegungen gegeben.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOUniceftchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter

shopping-portal