Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter >

Lufthansa: Arbeitsgerichte halten Flugbegleiter-Streiks für rechtmäßig

Ufo darf auch in Düsseldorf streiken  

Arbeitsgerichte halten Flugbegleiter-Streiks für rechtmäßig

11.11.2015, 19:30 Uhr | AFP

Lufthansa: Arbeitsgerichte halten Flugbegleiter-Streiks für rechtmäßig. Die Flugbegleiter der Lufthansa wollen ihren Streik auch am Münchner Flughafen bis einschließlich Freitag fortsetzen. (Quelle: dpa)

Die Flugbegleiter der Lufthansa wollen ihren Streik auch am Münchner Flughafen bis einschließlich Freitag fortsetzen. (Quelle: dpa)

Die Lufthansa steuert weiter auf den längsten Streik in ihrer Unternehmensgeschichte zu: Nach dem Arbeitsgericht in Darmstadt erlaubte nun auch das Arbeitsgericht in Düsseldorf die Arbeitsniederlegungen der Flugbegleiter-Gewerkschaft Ufo.

Damit darf die Gewerkschaft ihren Streik wie geplant bis Freitag um Mitternacht fortsetzen. Die Lufthansa legte noch am Abend gegen die Entscheidung in Düsseldorf Berufung ein, musste aber dennoch für den Donnerstag erneut mehr als 930 Flüge streichen. An der Börse blieb die Nachricht wirkungslos: Die Lufthansa-Aktie legte leicht zu.

Lufthansa-Antrag abgelehnt

Noch am Dienstag hatte das Arbeitsgericht in Düsseldorf den Ufo-Streik für rechtswidrig erklärt und weitere Streikmaßnahmen für diesen Tag am Standort Düsseldorf untersagt. Am Mittwoch fiel die Entscheidung anders aus: Eine andere Kammer des Gerichts lehnte den Antrag der Lufthansa auf eine einstweilige Verfügung gegen den Streik ab. Sie kam laut Gericht zu dem Schluss, dass die Tarifziele von Ufo "noch hinreichend bestimmt formuliert" seien. Die Anforderungen daran, dürften "nicht überspannt" werden.

"Wir haben keine Sekunde daran gezweifelt, dass wir rechtmäßig unsere Interessen verfolgen", erklärte Ufo-Chef Nicoley Baublies. Die Lufthansa müsse die Notwendigkeit erkennen, Veränderungen mit anstatt gegen die Mitarbeiter voranzubringen. Baublies signalisierte darüber hinaus Gesprächsbereitschaft. Die Gewerkschaft sei in der Vergangenheit ein "verlässlicher Verhandlungspartner" gewesen und habe "nicht die geringste Absicht", dies zu ändern.

Erneut in Berufung gegangen

Die Lufthansa ging gegen die Entscheidung in Berufung. "Das Unternehmen vertritt nach wie vor die Position, dass die Streikforderungen nicht deutlich genug definiert sind", erklärte der Konzern am Abend. Ein Sprecher des für die Berufung zuständigen Landesarbeitsgerichtes sagte, die mündliche Verhandlung finde voraussichtlich am Donnerstag statt.

Auch vor dem Arbeitsgericht Darmstadt hatte die Lufthansa vergeblich versucht, den Ausstand gerichtlich zu stoppen. Dort musste die größte deutsche Fluggesellschaft bereits in der Nacht zum Mittwoch nach einer stundenlangen mündlichen Verhandlung eine Niederlage einstecken.

Die Lufthansa strich für Donnerstag erneut hunderte Flüge, mehr als 100.000 Passagiere müssen umplanen. Seit Beginn der Arbeitsniederlegungen am vergangenen Freitag fielen damit mehr als 3700 Flüge aus, fast 440.000 Fluggäste waren betroffen. Sollte der Ausstand wie geplant bis Freitag um Mitternacht fortgesetzt werden, wäre er der längste in der Unternehmensgeschichte.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Zeit für einen wohligen Platz am Kamin oder in der Sauna
gefunden auf otto.de
Klingelbonprix.detchibo.deCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Karriere > Löhne & Gehälter

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • desired.de
  • kino.de
  • Statista
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018