Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Verbraucher >

Telefon-Warteschleifen: Grüne erheben schwere Vorwürfe

Weiter Abzocke mit Telefon-Warteschleifen

14.01.2011, 15:55 Uhr | cs mit dpa und AFP, t-online.de, dpa

Telefon-Warteschleifen: Grüne erheben schwere Vorwürfe. Laut den Grünen sind Telefon-Warteschleifen immer noch sehr teuer (Foto: imago)

Laut den Grünen sind Telefon-Warteschleifen immer noch sehr teuer (Foto: imago) (Quelle: imago images)

Die Bundesregierung will die Abzocke am Telefon stoppen. Noch geht der Nepp mit teuren Warteschleifen aber weiter. Laut den Grünen kassieren Unternehmen ihre Kunden hier immer noch ab. Statt direkt mit einem Kundenbetreuer verbunden zu werden, sei es im Einzelfall dazu gekommen, dass Test-Kunden lange Zeit in der Warteschleife gefangen waren. Bis zu 55 Euro hätten Testanrufer zahlen müssen, bis sie tatsächlich ihr Anliegen vorbringen konnten. Bei vielen Unternehmen gehöre dies offenbar zum Geschäftsmodell, so Grünen-Fraktionsvize Bärbel Höhn.

Die Politik versagt

Die Grünen hatten mit Testanrufern das Versprechen der Kostenfreiheit in Warteschleifen durch die Bundesergierung unter die Lupe genommen. Dieses Versprechen sei bislang nicht eingelöst worden. Höhn warf Verbraucherschutzministerin Ilse Aigner (CSU) in der "Saarbrücker Zeitung" Versagen vor. "Da wurde wieder einmal angekündigt, und das Ergebnis lässt auf sich warten." Nach Angaben der Grünen liegt bisher nur ein Referentenentwurf für die Gesetzesänderung vor. Aktuell sei für März eine Kabinettsentscheidung vorgesehen.

In den vergangenen vier Wochen hatten die Grünen rund 300 Testanrufe bei 0900- und 0180-Servicenummern gemacht. Geprüft wurden 32 Unternehmen. Die Übeltäter der vorangegangenen zwei Untersuchungen seien auch im dritten Test die "schwarzen Schafe", hieß es. Offenbar gehöre es bei Billigfliegern und anderen Firmen zum Geschäftsmodell, mit der Warteschleife Geld zu verdienen.

Minuten in der Warteschleife gefangen

Bei 0900-Nummern, die bis zu 3 Euro die Minute kosteten, haben die Testanrufer bei jedem zweiten getesteten Unternehmen im Schnitt länger als eine Minute in der Warteschleife gehangen. Im Durchschnitt aller Anrufe habe es etwa zweieinhalb Minuten gedauert. Damit seien rund 2,50 Euro fällig gewesen. Bei den in der Regel 14 Cent kostenden 0180-Nummern verbrachten die Testanrufer im Schnitt etwas mehr als zwei Minuten in der Warteschleife.

Die Bundesregierung müsse das geplante Gesetz zur Einführung kostenloser Warteschleifen schnell verabschieden, forderte Höhn. Das Vorhaben werde regierungsintern immer wieder verschoben. "Die Verbraucher in Deutschland zahlen dafür die Zeche." Und mit den Nerven. Denn die Warteschleifen sind vor allem eines: extrem störend.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Verbraucher

shopping-portal