Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

GM-Chef schließt Verkauf von Opel aus

Automobilbranche  

GM-Chef schließt Verkauf von Opel aus

28.07.2011, 12:52 Uhr | dpa, dapd

GM-Chef schließt Verkauf von Opel aus. GM bleibt Mutter von Opel (Foto: dpa)

GM bleibt Mutter von Opel (Foto: dpa)

Der US-Autobauer General Motors (GM) wischt die seit Juni anhaltenden Spekulationen um einen Verkauf von Opel vom Tisch. Eigentlich kommentiere das Unternehmen Spekulationen nicht, sagte Konzernchef Daniel Akerson vor Journalisten in Detroit. "Aber ich kann dieses sagen: Opel steht nicht zum Verkauf."

Wilde Spekulationen um Opel-Verkauf

Angeheizt worden war die Gerüchteküche zuletzt vor einer Woche: Opel-Konkurrent Volkswagen soll Interesse an einem Kauf des Rüsselsheimer Unternehmens gezeigt haben. VW habe GM wissen lassen, auf welchen Wert man Opel taxiere, berichtete das "Manager Magazin". Zu Verhandlungen mit GM sei es aber nicht gekommen, da die Amerikaner das Wolfsburger Gebot für zu niedrig befunden hätten.

Klares Bekenntnis zu Opel

Die Opel-Führung wies die Berichte als falsch zurück. Vorstandschef Karl-Friedrich Stracke nannte die Verkaufsgerüchte "reine Spekulation". Bundeskanzlerin Angela Merkel (CDU) forderte GM auf, schnell Klarheit über die Zukunft von Opel zu schaffen.

Vor zwei Wochen hatte dann die GM-Zentrale ein klares Bekenntnis zu Opel abgegeben. "Opel gehört seit 1928 zur GM-Familie und bleibt wichtig für das Unternehmen", hatte der US-Autobauer damals erklärt. Akerson selbst hatte sich indes bislang nicht öffentlich geäußert.

Kurz vor Verkauf umentschieden

General Motors hatte Opel schon einmal beinahe verkauft, als der US-Autobauer vor zwei Jahren seine Insolvenz bewältigen musste. Im letzten Moment entschied sich das Management in Detroit aber gegen eine Trennung. Am Opel-Standort in Rüsselsheim sitzt eines der wichtigsten Entwicklungszentren des gesamten Konzerns. Opel schreibt seit langem Verluste, konnte das Minus zuletzt aber eindämmen. 2012 sollen unterm Strich wieder Gewinne stehen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal