Nachrichten
Wir sind t-online

Mehr als 150 Journalistinnen und Journalisten berichten rund um die Uhr fĂŒr Sie ĂŒber das Geschehen in Deutschland und der Welt.

Deutsche Banken rasseln beim Stresstest durch

dapd, dpa, t-online, dpa, dapd, t-online.de - cs

Aktualisiert am 09.12.2011Lesedauer: 3 Min.
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild fĂŒr einen TextDieser Star gewinnt "Let's Dance"Symbolbild fĂŒr einen TextTrump zahlt saftige GeldstrafeSymbolbild fĂŒr einen TextPanzer-Video als Propaganda entlarvtSymbolbild fĂŒr einen TextBrand legt Flughafen Genf kurz lahmSymbolbild fĂŒr einen TextUS-Bischof verweigert Pelosi KommunionSymbolbild fĂŒr einen TextRekord-Eurojackpot geht nach NRWSymbolbild fĂŒr einen TextNot-OP bei Schlagerstar Tony MarshallSymbolbild fĂŒr einen TextFrau protestiert nackt in CannesSymbolbild fĂŒr einen TextÜberraschendes Comeback bei Sat.1Symbolbild fĂŒr einen TextBVB-TorhĂŒter findet neuen KlubSymbolbild fĂŒr einen Watson TeaserFormel 1: Haas-Boss zĂ€hlt Mick Schumacher an

Hiobsbotschaft fĂŒr die deutsche Bankenbranche: Beim aktuellen Stresstest sind gleich sechs Institute durchgefallen. Insgesamt betrage die KapitallĂŒcke 13,1 Milliarden Euro, wie die Bundesbank erklĂ€rte. Die Lage der europĂ€ische Banken ist dabei keinen Deut besser. Insgesamt fehlen den Instituten nach Berechnungen der Aufsichtsbehörde EBA 114,7 Milliarden Euro. Die HĂ€lfte der deutschen Banken muss sich jetzt rasch frisches Kapital besorgen.

Commerzbank braucht am meisten Geld

Damit stehen die deutschen Banken mitten in der Schuldenkrise vor teils gigantischen KapitallĂŒcken. Das grĂ¶ĂŸte Loch hat die Commerzbank, wie die Deutsche Bundesbank und die Finanzaufsicht Bafin mitteilten. Die Frankfurter mĂŒssen sich 5,3 Milliarden Euro an frischem Kapital besorgen. Der Deutschen Bank fehlen demnach 3,2 Milliarden Euro, um eine Kernkapitalquote von neun Prozent zu erreichen.

Diesen Wert mĂŒssen die europĂ€ischen Institute nach Vorgabe der Bankenaufsicht EBA bis Ende Juni 2012 erreichen. Kapitalbedarf haben demnach auch die genossenschaftliche DZ Bank sowie die Landesbanken Helaba, NordLB und WestLB. Die Helaba hatte bereits am Mittwoch mitgeteilt, dass sich ihre KapitallĂŒcke nach der EBA-Definition auf rund 1,5 Milliarden Euro belĂ€uft.

KapitallĂŒcken sollen rasch geschlossen werden

Bundesbank und Bafin stellten klar, der nun festgestellte Kapitalbedarf resultiere "in erster Linie aus Anwendung einer sehr harten Kernkapitaldefinition". Teilweise sei der Kapitalbedarf bereits "durch öffentlich angekĂŒndigte Kapitalmaßnahmen gedeckt". So haben zum Beispiel die TrĂ€ger der der Landesbank Hessen-ThĂŒringen (Helaba) und der NordLB lĂ€ngst Maßnahmen zur KapitalstĂ€rkung beschlossen. Diese werden aber erst zum Jahresende wirksam - und wurden von der EBA wegen des Stichtags 30.9.2011 nicht anerkannt.

Daneben ließ die EBA die schlechten GeschĂ€ftsergebnisse aus dem dritten Quartal einfließen und setzte strengere MaßstĂ€be fĂŒr Risikoanlagen an. Auch die Verrechnung von Gewinnen und Verlusten bei Staatsanleihen wurde eingeschrĂ€nkt.

ANZEIGEN
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Meistgelesen
Ford droht Verkaufs- und Produktionsverbot in Deutschland
Produktion im Ford-Werk (Symbolbild): Chiphersteller der Mobilfunkbranche setzen den Autobauer massiv unter Druck.


Kritik vom Bankenverband

Die deutsche Bankenlobby kritisierte den Stresstest. Dieser habe mehr Unsicherheit als Gewissheit gebracht, erklĂ€rten der deutsche Bankenverband BdB und der Verband der öffentliche Banken VÖB. "Das von der EBA gewĂ€hlte Verfahren fĂŒr die DurchfĂŒhrung des Banken-Stresstests ist inkonsistent und insofern Ă€rgerlich", sagte Hans Reckers, HauptgeschĂ€ftsfĂŒhrer des Bundesverbandes Öffentlicher Banken Deutschlands (VÖB). "Der Stresstest hat damit sein vorrangiges Ziel, Vertrauen in den MĂ€rkten zu schaffen, nicht erfĂŒllt." Der BdB nannte das Vorgehen der Bankenaufsicht EBA "chaotisch".

Griechische Banken besonders betroffen

Die grĂ¶ĂŸte KapitallĂŒcke gibt es in Griechenland. Die dortigen Banken benötigen zusammen 30 Milliarden Euro. Spanischen Instituten fehlen 26,2 Milliarden Euro. Bei den italienischen HĂ€usern liegen 15,4 Milliarden Euro im Argen, bei den französischen 7,3 Milliarden Euro.

Mit dem aktuellen Stresstest ermittelten die Aufseher, wie viel Geld den Banken fehlt, um auch bei einer Bewertung von Staatsanleihen zu Marktpreisen auf eine harte Kernkapitalquote von neun Prozent zu kommen. Bis Ende Juni nĂ€chsten Jahres mĂŒssen die Banken diese Quote erreichen. Das könnte dazu fĂŒhren, dass viele Institute zu Kapitalerhöhungen oder gar neuerlichen Staatshilfen greifen mĂŒssen.

Behörde verschÀrfte die Kriterien

VorlÀufigen Berechnungen von Ende Oktober zufolge sah die EBA einen zusÀtzlichen Kapitalbedarf von 106 Milliarden Euro bei den europÀischen Banken, davon 5,2 Milliarden Euro bei den deutschen. In der Zwischenzeit verschÀrfte die Behörde die Kriterien.

Weitere Artikel

Börsen und MÀrkte
Marktberichte von t-online.de kompakt auf einer Seite
DAX auf der Anzeigetafel der Deutschen Börse in Frankfurt


Ein weiterer Schlag fĂŒr die Banken droht von der Ratingagentur S&P, die die KreditwĂŒrdigkeit der GeldhĂ€user schĂ€rfer ĂŒberprĂŒfen will. Hilfe kommt dagegen von der europĂ€ischen Zentralbank. Um zu verhindern, dass der Kreditmarkt wegen der schwierigen Lage der Banken austrocknet, kĂŒndigte die Notenbank weitere Hilfen an. So können sich die GeschĂ€ftsbanken nun auch langfristig ĂŒber die EZB refinanzieren. Die Notenbank will den Instituten kĂŒnftig Geld fĂŒr bis zu 36 Monate zur VerfĂŒgung stellen, bislang gab es Geld fĂŒr maximal ein Jahr. Zudem wird der Sicherheitsrahmen fĂŒr sogenannte OffenmarktgeschĂ€fte weiter gelockert.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingANZEIGEN

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
CommerzbankDeutsche BankDeutsche Bundesbank

t-online - Nachrichten fĂŒr Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagram

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlÀngerung FestnetzVertragsverlÀngerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website