Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Konjunktur >

T-Online-User sind für eine Rückkehr zur D-Mark

Umfrage  

T-Online-User sind für eine Rückkehr zur D-Mark

01.06.2012, 13:43 Uhr | t-online.de, mmr

Die Idee kam im Laufe der Schuldenkrise schon mehrfach auf: Deutschland solle (zumindest vorübergehend) zur D-Mark zurück kehren und so einen Beitrag zur Bewältigung der Euro-Krise leisten. Mit dem erneuten Vorstoß zweier US-Ökonomen bekommt die Diskussion über die Rückkehr zur D-Mark neuen Schub. Geht es nach den Lesern von t-online.de, ist der Vorschlag durchaus denkbar.

T-Online-User für Rückkehr zur D-Mark

Eine nicht repräsentative Blitz-Umfrage unter den T-Online-Usern zeigt aktuell eine eindeutige Zwischenbilanz: Gut 60 Prozent der über 30.000 Stimmen sind dafür, dass Deutschland die D-Mark wieder einführt. Ein Drittel hält die Idee für unrealistisch, etwa fünf Prozent haben keine Meinung dazu.

Die US-Ökonomen Clyde Prestowitz (Gründer und Präsident des "Economic Strategy Institute" in Washington) und John Prout (Früherer Finanzchef der "Crédit Commercial de France") hatten behauptet, dass nicht Griechenland das Problem in der Eurozone sei, sondern Deutschland.

Euro ist zu schwach für Deutschland

Die Begründung klingt eigentlich auch für Nicht-Ökonomen recht einleuchtend: Der Euro spiegelt den Durchschnitt der kombinierten Wettbewerbsfähigkeit des Euro-Raumes wider. Deutschland jedoch liegt weit über diesem Durchschnitt - der Euro ist also zu schwach für Deutschland. Die Bundesrepublik jedoch profitiert davon durch hohe Exportgewinne.

Ex-Chefvolkswirt: Nicht machbar

Der frühere Chefvolkswirt der Europäischen Zentralbank (EZB), Jürgen Stark, hält diese Möglichkeit jedoch für nicht machbar. "Ein Ausstieg Deutschlands aus dem Euro ist undenkbar. Der wirtschaftliche und politische Schaden wäre für Deutschland und Europa irreparabel", sagte der Ökonom in der vergangenen Woche gegenüber der Zeitung "Welt Kompakt". Einen Austritt Griechenlands aus der Gemeinschaftswährung hingegen sah er indes nicht so kritisch.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz

shopping-portal