Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Konjunktur >

Schuldenkrise: Griechen sollen nicht mehr rauchen


Schuldenkrise  

EU-Kommissar will Griechen das Rauchen abgewöhnen

03.02.2013, 14:55 Uhr | dpa-AFX, t-online.de

Schuldenkrise: Griechen sollen nicht mehr rauchen. Etwa 40 Prozent der Griechen rauchen - EU-Kommissar will das stoppen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Etwa 40 Prozent der Griechen rauchen (Quelle: Thinkstock by Getty-Images)

Der Kampf gegen die Wirtschaftskrise in Griechenland nimmt skurrile Züge an: Nun will der aus Malta stammende EU-Gesundheitskommissar Tonio Borg den Griechen das Rauchen abgewöhnen - weil es der Volkswirtschaft schadet. Er sieht einen Zusammenhang zwischen der schwachen Konjunktur und der Vielzahl der Raucher in Hellas.

40 Prozent der Griechen rauchen

"Rauchen senkt die Produktivität, das schadet der Volkswirtschaft", sagte Borg der "Wirtschaftswoche". "Ich fahre demnächst nach Griechenland, wo 40 Prozent der Menschen rauchen. Das ist ein Kostenfaktor, über den gesprochen werden muss."

Simpler Sparvorschlag wirtschaftlich vorteilhaft

Rund 29 Prozent der EU-Bürger sind Borg zufolge Raucher. In Deutschland seien es 26 Prozent. Ein Ende des Tabakkonsums wäre wirtschaftlich vorteilhaft. Der private Verbrauch würde nicht zurückgehen, weil "die Menschen das Geld, das sie nicht mehr für Zigaretten aufwenden, für andere Dinge ausgeben" würden. "Und gleichzeitig wird die öffentliche Hand Einsparungen in Millionenhöhe verzeichnen, weil die Behandlungskosten für Raucher sinken."

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Weltbild.detchibo.deOTTODeichmannbonprix.deLIDLBabistadouglas.deamazon.de

shopping-portal