Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

Airbus sichert sich Auftrag in Indien - IndiGo kauft 250 Flieger

Indische Airline kauft 250 Flieger  

Airbus ergattert größten Einzelauftrag

15.10.2014, 18:56 Uhr | AFP, dpa

Airbus sichert sich Auftrag in Indien - IndiGo kauft 250 Flieger. Der A320neo bei seinem ersten Testflug im September in Toulouse (Quelle: dpa)

Der A320neo bei seinem ersten Testflug im September in Toulouse (Quelle: dpa)

Der europäische Flugzeugbauer Airbus hat sich einen riesigen Auftrag aus Indien gesichert. Die indische Fluggesellschaft IndiGo unterzeichnete eine Absichtserklärung für den Kauf von 250 Mittelstreckenfliegern des neuen Modells A320neo, teilte Airbus mit.

Die Bestellung, die laut Listenpreis ein Volumen von rund 20 Milliarden Euro hat, muss aber noch bestätigt werden.

Bisher größte Einzelbestellung

"Diese Vereinbarung wird die gemessen an der Zahl der Maschinen größte Einzelbestellung, die Airbus jemals verzeichnet hat", erklärte der Flugzeugbauer.

IndiGo, Marktführer bei Inlandsflügen in Indien, hatte in der Vergangenheit bereits 280 Airbus-Maschinen bestellt: 100 Flugzeuge vom Typ A320 und 180 Flugzeuge von dessen neu motorisiertem Nachfolger A320neo. Die nun unterzeichnete Absichtserklärung für den Kauf von weiteren 250 Maschinen "öffnet die Tür für eine neue Etappe in unserer Entwicklung", erklärte IndiGo-Chef Aditya Ghosh.

Neuer Flieger soll Sprit sparen

Der A320neo hatte Ende September seinen ersten Testflug absolviert, er soll Ende 2015 in Dienst gestellt werden. Er soll dank der neuen Turbinen und einer verbesserten Aerodynamik zunächst 15 Prozent weniger Treibstoff verbrauchen als sein Vorgänger, bis 2020 sollen es sogar 20 Prozent weniger sein. Von der Maschine wurden bereits mehr als 3250 Exemplare bestellt.

Airbus hatte zuletzt mehr Aufträge eingesammelt als der US-Konkurrent Boeing, blieb aber bei der Produktion zurück. Von Jahresbeginn bis Ende September kamen Bestellungen für 1077 Airbus-Jets zusammen, nach Abzug von Stornierungen blieben Aufträge für 791 Maschinen übrig.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal