Eventim: Bundeskartellamt prüft Ticket-Händler


Schlagzeilen
AlleAlle anzeigen

Symbolbild für einen TextCDU: Bundestagswahl in Berlin wiederholenSymbolbild für einen TextRussischer Boxchampion muss zum MilitärSymbolbild für einen TextBericht: RB-Star vor Wechsel zu ChelseaSymbolbild für ein VideoFinnland sperrt Autobahn für KampfjetsSymbolbild für einen TextEx-Profi schießt gegen Bayer und BayernSymbolbild für einen TextFacebook-Chef kündigt Sparkurs anSymbolbild für einen TextGoogle stellt Dienst ein – RückzahlungenSymbolbild für einen TextPolizei sprengt Apotheken-FundSymbolbild für einen TextWiesn-Wirt beteiligt sich an SchlägereiSymbolbild für einen TextSarah Jessica Parkers Stiefvater ist totSymbolbild für einen TextHund beißt Mädchen ins GesichtSymbolbild für einen Watson Teaser"The Voice"-Show kurzzeitig unterbrochenSymbolbild für einen TextDieses Städteaufbauspiel wird Sie fesseln

Ticket-Händler Eventim im Visier des Kartellamtes

Von t-online, dpa, afp
Aktualisiert am 23.02.2015Lesedauer: 1 Min.
Der Ticket-Vermarkter Eventim ist nach eigenen Angaben Marktführer in Europa.
Der Ticket-Vermarkter Eventim ist nach eigenen Angaben Marktführer in Europa. (Quelle: imago-images-bilder)
Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo

Das Bundeskartellamt hat ein Prüfverfahren gegen den Ticket-Händler CTS Eventim eingeleitet. Ein Sprecher der Behörde hat einen entsprechenden Bericht der "Welt am Sonntag" bestätigt. Dem Zeitungsbericht zufolge prüft die Behörde unter anderem, ob das Unternehmen seine Marktmacht missbraucht hat, um Veranstalter dazu zu drängen, ihre Tickets online bei Eventim zu verkaufen.

Wer Eintrittskarten für ein Konzert oder eine andere Veranstaltung kaufen will, landet bei seiner Online-Suche mit hoher Wahrscheinlichkeit auf den Internetseiten von Eventim. So ist der Ticket-Vermarkter eigenen Angaben zufolge Marktführer in Europa und in 23 Ländern aktiv. Die Unternehmensgruppe gibt an, jährlich europaweit mehr als 100 Millionen Eintrittskarten für mehr als 200.000 Veranstaltungen zu vermarkten. Dass damit eine vergleichsweise große Marktmacht einhergeht, versteht sich von selbst.

Marktteilnehmer werden befragt

Wie der Behördensprecher sagte, würden in einem Kartellverwaltungsverfahren verschiedene Geschäftspraktiken des Unternehmens auf ihre Zulässigkeit überprüft. Dazu stehe das Kartellamt in Kontakt mit dem Unternehmen und habe von diesem bereits Unterlagen erhalten. Das Verfahren laufe bereits seit einigen Wochen.

Im nächsten Schritt werde die Behörde weitere Marktteilnehmer kontaktieren und Informationen erbeten. Dazu wollen die Wettbewerbshüter laut "Welt am Sonntag" Ticketdienstleister, Veranstalter und Veranstaltungsstätten befragen.

Eventim: Vorwürfe sind haltlos

Der Vorstandsvorsitzende von Eventim, Klaus-Peter Schulenberg, habe als Reaktion auf einen Fragenkatalog der Zeitung über seinen Anwalt mitteilen lassen, die vorgelegten Fragen beruhten auf ganz oder teilweise falschen Behauptungen, enthielten "Halbwahrheiten" oder verdrehten die Fakten.

Laut "Welt am Sonntag" waren "Informationen aus Fusionen in der Vergangenheit" Auslöser des Verfahrens gegen das Unternehmen.

Facebook LogoTwitter LogoPinterest LogoWhatsApp Logo
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...

ShoppingAnzeigen

Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Loading...
Themen
BundeskartellamtEuropaWamS

t-online - Nachrichten für Deutschland
t-online folgen
FacebookTwitterInstagramYouTubeSpotify

Das Unternehmen
Ströer Digital PublishingJobs & KarrierePresseWerbenKontaktImpressumDatenschutzhinweiseDatenschutzhinweise (PUR)Jugendschutz



Telekom
Telekom Produkte & Services
KundencenterFreemailSicherheitspaketVertragsverlängerung FestnetzVertragsverlängerung MobilfunkHilfeFrag Magenta


TelekomCo2 Neutrale Website