Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen >

"Testamente" von fünf US-Großbanken fallen durch

Mangelhafte Notfallpläne  

"Testamente" von fünf US-Großbanken fallen durch

13.04.2016, 19:30 Uhr | dpa, t-online.de

"Testamente" von fünf US-Großbanken fallen durch. New Yorker Skyline: Auch viele Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise tun sich große US-Banken mit Plänen für die eigene Abwicklung schwer. (Quelle: dpa)

New Yorker Skyline: Auch viele Jahre nach Ausbruch der Finanzkrise tun sich große US-Banken mit Plänen für die eigene Abwicklung schwer. (Quelle: dpa)

In der Finanzkrise ab dem Jahr 2008 mussten viele Banken mit Milliardenaufwand gerettet werden, weil sie zu groß waren, um sie zusammenbrechen lassen zu können. Systemrelevant und "too big to fail" waren damals die Stichworte. Damit es nie wieder so weit kommt, sollten die Geldhäuser Abwicklungspläne oder "Testamente" schreiben. Doch damit gibt es immer wieder Probleme.

AnzeigeTagesgeldvergleich
Konditionen vergleichen

Vergleichen Sie hier verschiedene Anbieter und finden so das beste Tagesgeld-Angebot für sich

US-Finanzaufseher haben nun Notfallpläne von fünf großen Bankhäusern zurückgewiesen. Die "Testamente", mit denen die Institute eine für die restliche Finanzwelt risikolose Abwicklung im Fall der eigenen Pleite sicherstellen sollen, seien mangelhaft, teilten die Regulierer mit.

Die Notenbank Fed und die Einlagensicherung FDIC forderten JPMorgan, Wells Fargo, Bank of America, State Street und Bank of New York Mellon auf, bis zum 1. Oktober nachzubessern. Die 2015 eingereichten Pläne seien nicht glaubwürdig oder würden keine geordnete Abwicklung im Krisenfall gewährleisten, kritisierten die Aufseher.

Keine Einwände bei der Citigroup

Insgesamt wurden Abwicklungspläne von acht als systemrelevant eingestuften US-Großbanken geprüft. Auch bei Goldman Sachs und Morgan Stanley gab es Bedenken. Hier sah aber nur die FDIC Probleme, während die Fed grünes Licht gab. Die in den Vorjahren häufig kritisierte Citigroup war die einzige Bank, bei der es keine Einwände gab.

Die "Testamente" sind eine Reaktion auf die Finanzkrise, als der Zusammenbruch der Investmentbank Lehman Brothers die Weltwirtschaft erschütterte. Erstmals hatten die Behörden 2012 detaillierte Pläne zur eigenen Abwicklung von den Geldinstituten eingefordert.

Wenn Retten billiger ist...

Systemrelevante Banken - Institute, die so groß sind, dass eine Pleite das ganze System gefährden würde - sind im Zuge der Finanzkrise auch in Deutschland und Europa ein großes Thema gewesen. Als "too big to fail" ("zu groß zum Scheitern") definiert beispielsweise die deutsche Finanzaufsicht BaFin Unternehmen, deren Insolvenz die Volkswirtschaft mit höheren Kosten belasten würde als ihre Rettung.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Diese Banken finanzieren Ihr Eigenheim
Jetzt hier den Zins-Check machen:

AnzeigeZINS-CHECK

Ulla Popkentchibo.deOTTOmyToysbonprix.deLIDLBabistadouglas.deXXXLutz
Mehr zum Thema
Sie sind hier: Home > Wirtschaft & Finanzen > Unternehmen & Verbraucher > Unternehmen

shopping-portal