Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Schuldenkrise: Euro-Rettung kostet Deutsche bis zu 15 Milliarden


Euro-Rettung kostet Deutsche bis zu 15 Milliarden

27.03.2011, 11:16 Uhr | dpa, dpa, t-online.de

Schuldenkrise: Euro-Rettung kostet Deutsche bis zu 15 Milliarden. Christian Dreger vom DIW (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Christian Dreger vom DIW (Foto: dpa) (Quelle: dpa)

Auf den deutschen Steuerzahler kommen bei der Euro-Rettung Kosten von bis zu 15 Milliarden Euro zu. Das sagte der Konjunkturchef des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW), Christian Dreger, der "Welt am Sonntag". Der Betrag entspreche vom Volumen her einer Erhöhung der Mehrwertsteuer um zwei Prozentpunkte. "Die unmittelbaren finanziellen Belastungen sind weniger schlimm als angenommen. Die Euro-Rettung wird vielleicht gar nicht so teuer werden", sagte Dreger.

Die Wirtschaftsforscher rechnen im schlimmsten Fall damit, dass Griechenland, Irland und Portugal durch Umschuldung einen drohenden Staatsbankrott abwenden müssen und auch Spanien Hilfen aus dem Euro-Rettungsfonds erhält. Das optimistischste Szenario geht davon aus, dass nur noch Portugal unter den Rettungsschirm schlüpft und alle Krisenländer die Hilfen zurückzahlen können. In diesem Fall würde der Bundeshaushalt mit nur 800 Millionen Euro belastet. Bisher hat lediglich Irland aus dem Fonds Hilfen erhalten, für Griechenland wurde ein separates Rettungspaket vereinbart.

Anteil am Rettungsschirm

In den Zahlen nicht eingerechnet ist die vom Brüsseler EU-Gipfel beschlossene Bareinlage in Höhe von knapp 22 Milliarden Euro, die Deutschland anteilig für den von 2013 an geltenden dauerhaften Rettungsschirm als Kapitalstock leisten muss. Sie wird in mehreren Raten gezahlt, die jedoch auch aus dem Haushalt gegenfinanziert werden müssen. Außerdem würden im Fall von Umschuldungen in Krisenländern auch die deutschen Banken in Mitleidenschaft gezogen, woraus möglicherweise - wie in der Finanzkrise - weitere Belastungen für die Steuerzahler entstehen.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
MagentaTV jetzt 1 Jahr inklusive erleben!*
hier Angebot sichern
Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal