Sie sind hier: Home > Finanzen > Börse > News > Eigene >

Jack Lew warnt: US-Schuldenobergrenze ist bald wieder erreicht


Brandbrief  

US-Schuldenobergrenze bald wieder erreicht

27.08.2013, 11:49 Uhr | rtr, dpa-AFX, t-online.de

Jack Lew warnt: US-Schuldenobergrenze ist bald wieder erreicht. US-Finanzminister Jack Lew warnt vor neuem Finanzdebakel  (Quelle: Reuters)

US-Finanzminister Jack Lew (Quelle: Reuters)

Monatelang herrschte relative Ruhe um die amerikanische Finanzsituation. Doch nun rückt in den USA der Streit über den Bundeshaushalt wieder in den Vordergrund. US-Finanzminister Jack Lew rief Republikaner und Demokraten im Kongress in einem Brief dazu auf, sich möglichst bald auf eine Anhebung der Schuldenobergrenze zu verständigen. Anderenfalls könne der Bund bis Mitte Oktober zahlungsunfähig sein, schrieb Lew. "Ein solches Szenario könnte die Finanzmärkte erschüttern und unsere Wirtschaft empfindlich treffen", erklärte er.

Mittel reichen wohl bis November

Die Regierung von Präsident Barack Obama hatte ursprünglich erklärt, eine Einigung müsse bis September erzielt werden, um eine Zahlungsunfähigkeit zu vermeiden. Allerdings hat die wirtschaftliche Erholung in den USA zu höheren Steuereinnahmen geführt. Das unabhängige Haushaltsbüro des Kongresses geht nun davon aus, dass die Mittel bis November reichen könnten.

Republikaner und Demokraten müssen sich einigen

Der Streit über die Schuldenobergrenze hatte die USA 2012 bereits an den Rand der Zahlungsunfähigkeit gebracht und weltweit für Aufregung an den Finanzmärkten gesorgt. Wegen der Mehrheitsverhältnisse im Kongress müssten sich Republikaner und Demokraten in Haushaltsfragen einigen. Allerdings haben beide Parteien deutlich unterschiedliche Vorstellungen, wie das Defizit angegangen werden soll. Im kommenden Jahr wird das ganze Repräsentantenhaus und ein Drittel des Senats neu gewählt.

Anzeige
Aktuelle Stellenangebote
Stellenangebote

Wählen Sie die gewünschte Branche aus:


Die US-Schuldengrenze liegt bei knapp 17 Billionen Dollar. Wird diese erreicht, dürfen keine weiteren Kredite aufgenommen werden und die Zahlungsunfähigkeit droht.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal