Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Verletzungen sofort der Versicherung melden

Unfallversicherung  

Verletzungen sofort der Versicherung melden

21.04.2009, 12:29 Uhr | cs, dpa-tmn , t-online.de

Bei Verletzungen durch einen Unfall die Versicherung sofort informieren (Quelle: imago images)Bei Verletzungen durch einen Unfall die Versicherung sofort informieren (Quelle: imago images) Wer seiner privaten Unfallversicherung einen Schaden nicht unverzüglich meldet, verliert unter Umständen seinen Schutz. Das geht aus einem Beschluss des Oberlandesgerichts Köln hervor, über den die in München erscheinende Fachzeitschrift "Recht und Schaden" (Heft 2/2009) berichtet. Die Versicherung dürfe grob fahrlässiges Verhalten unterstellen, wenn der Versicherte mit der Schadensanzeige wartet. In der Konsequenz müsse sie dann nicht zahlen. (Az.: 20 U 176/07)

Verletzung zu spät gemeldet

In dem Fall klagte ein Mann nach einem Verkehrsunfall über Schmerzen im Halswirbelbereich. Obwohl er sich in ärztlicher Behandlung befand, zeigte er die Verletzung der Versicherung erst elf Monate später an. Er habe abwarten wollen, bis klar sei, ob die Verletzung mit dem Unfall zusammenhängt. Das Gericht ließ dieses Argument nicht gelten: Eine Versicherung habe ein berechtigtes Interesse daran, so früh wie möglich über Ereignisse informiert zu werden, die für sie eventuell zu Leistungspflichten führen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Mäntel-Highlights und schöne Jacken shoppen
bei MADELEINE
myToysbonprix.deOTTOhappy-size.detchibo.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal