Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Krankenkassen erzielen deutlichen Überschuss

Gesundheitsfonds  

Krankenkassen erzielen deutlichen Überschuss

21.08.2009, 15:54 Uhr | lgs, t-online.de, AFP

Gesetzliche Kassen: Rücklagen von 4,9 Milliarden Euro (Foto: Archiv)Gesetzliche Kassen: Rücklagen von 4,9 Milliarden Euro (Foto: Archiv) Die gesetzlichen Krankenkassen haben bis Ende 2008 Rücklagen von 4,9 Milliarden Euro angesammelt. Sie stehen damit auf einem soliden finanziellen Fundament, wie das Bundesgesundheitsministerium am Freitag in Berlin bei der Vorlage des endgültigen Rechnungsergebnisses für 2008 mitteilte. Danach haben die Kassen das vergangene Jahr mit einem Plus von 1,4 Milliarden Euro abgeschlossen. Der Überschuss war damit doppelt so hoch wie noch im März angenommen.

Wahltarife 2009 - Gesetzliche Krankenkassen vergleichen
Ratgeber - So kündigen Sie Ihre Krankenkasse

Vollständige Entschuldung wurde fast erreicht

Ein wichtiges Ziel vor dem Start des Gesundheitsfonds, die vollständige Entschuldung der Krankenkassen, wurde weitestgehend erreicht. Ende 2008 waren von den damals noch 196 bestehenden Kassen lediglich sieben kleinere Betriebskrankenkassen in einem Gesamtumfang von rund 3,5 Millionen Euro verschuldet. Gemessen an den Finanzreserven von fast fünf Milliarden Euro sei dies "ein verschwindend geringer Betrag", erklärte das Ministerium.



Notorischer Zweckpessimismus unbegründet

Auch für dieses Jahr sieht das Gesundheitsministerium die gesetzlichen Kassen gut aufgestellt. 2009 erhalten die Kassen voraussichtlich rund 300 Millionen Euro mehr aus dem Gesundheitsfonds, als sie zur Deckung ihrer Ausgaben benötigen. Im ersten Halbjahr 2009 hat keine Kasse einen Zusatzbeitrag von ihren Versicherten gefordert. Das zeige, dass die Kassen in diesem Jahr grundsätzlich mit den Zuweisungen aus dem Gesundheitsfonds auskommen. "Der notorische Zweckpessimismus einiger Kassenvertreter hat sich damit als haltlos erwiesen", erklärte das Ministerium.



Fehlbetrag durch Wirtschaftskrise

Das Bundesversicherungsamt und die Krankenkassen rechnen in diesem Jahr mit Ausgaben für die Kassen von 166,4 beziehungsweise 167,3 Milliarden Euro. Der Schätzerkreis gehe weiterhin von einem Fehlbetrag von 2,9 Milliarden Euro aufgrund der Wirtschaftskrise aus. Die Mindereinnahmen werden durch ein Liquiditätsdarlehen des Bundes ausgeglichen, das bis Ende 2011 zurückgezahlt werden muss.

Mehr Themen:
Krankenkassen - Höhere Beiträge nach der Bundestagswahl?
Urteil - Praxisgebühr verstößt nicht gegen das Grundgesetz
Kassen warnen - Versicherte müssen bald mehr zahlen
Urteil - Privatkassen scheitern vor Verfassungsgericht


Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Highspeed mit Hightech: mit MagentaZuhause surfen!
hier MagentaZuhause M sichern
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal