Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Lebensversicherer senken heimlich Leistungen

Private Altersvorsorge  

Lebensversicherer senken heimlich Leistungen

01.03.2010, 13:17 Uhr | apn, jdc, dapd, t-online.de

Schlechte Zeiten für viele Kunden von Lebensversicherern. Erst senkten etliche Anbieter Anfang des Jahres die Überschussbeteiligungen ihrer Policen, jetzt müssen Sparer mit weiteren Kürzungen rechnen. Bei 27 Versicherern mit einem Marktanteil von 63 Prozent sänken die Leistungen wegen niedrigerer Rückkaufwerte und Ablaufleistungen zum Teil deutlich, berichtete das "Handelsblatt" unter Berufung auf eine Untersuchung des unabhängigen Analysehauses Franke & Bornberg.

Versicherer weisen Kritik zurück

Der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GdV) wies die Darstellung zurück. Ein Sprecher sagte auf Anfrage, der Kunde einer Lebensversicherung wisse von Anfang an, wie hoch der Rückkaufwert sei. Für den Kunden ist dem Bericht zufolge am Ende entscheidend, was er in seiner Tasche hat.

Schlussgewinn selten beachtet

Doch in diese sogenannte Ablaufleistung flössen nicht nur die jährlichen Überschussbeteiligungen ein. Zur laufenden Zinsgutschrift kämen Gelder, die nicht so stark beachtet würden, etwa ein Schlussgewinn. Senke der Versicherer diesen in seinen Kalkulationen, merke das der Kunde, der einen neuen Vertrag abschließe, in der Regel nicht, schreibt das "Handelsblatt". Dass der Versicherer Jahrzehnte später für den 2010 geschlossenen Vertrag ein paar Tausend Euro weniger zahlen wolle, falle den meisten Kunden nicht auf.

Viele Kennzahlen der Policen überfordern Verbraucher

"Verbraucher und Vermittler sind mit vielen Kennzahlen der Versicherer überfordert", sagte Norbert Ras, Geschäftsführer von Legal & General Deutschland. Und der Geschäftsführer des Analysehauses, Michael Franke, erklärte nach Angaben des Blattes: "Wir vermuten, dass sich die Versicherer bei ihrer Tarifgestaltung nicht am Bedarf des Kunden orientieren, sondern daran, was sich am besten verkaufen lässt."

Rückkaufwerte ebenfalls gesenkt

Das gilt dem "Handelsblatt" zufolge besonders auch für die Möglichkeit, früher als geplant aus dem Vertrag auszusteigen. Für diesen Fall definierten die Lebensversicherer Bedingungen für die Rückzahlung des Vertrags. Versicherer wie Axa oder Swiss Life hätten nach Feststellung des Analysehauses die sogenannten Rückkaufwerte deutlich gesenkt, berichtete das Blatt.

Fast die Hälfte der t-online.de-Nutzer hat schon einmal gekündigt

Eine laufende, nicht repräsentative Umfrage unter 28.600 t-online.de-Nutzern zeigt, dass 49,8 Prozent schon einmal eine Lebensversicherung gekündigt haben. 5,4 Prozent planen die Kündigung ihrer Versicherung. 39,5 Prozent der Nutzer halten an ihrer Lebensversicherung fest, während 5,3 Prozent keine Lebensversicherung besitzen.



Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
AnzeigeREIFENKONFIGURATOR


shopping-portal