Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

KarstadtQuelle-Versicherungen heißen jetzt ERGO Direkt Versicherungen

Neuer Name  

KarstadtQuelle-Versicherungen heißen jetzt Ergo Direkt

01.03.2010, 12:19 Uhr | sid, dpa, t-online.de

Der Versicherungskonzern Ergo hat seine Ankündigung umgesetzt und die Marke KarstadtQuelle Versicherungen verschwinden lassen. Sie firmiert künftig unter dem Namen Ergo Direkt Versicherungen. Die negativen Schlagzeilen um Karstadt, Quelle und den Mutterkonzern Arcandor hatten auf die Versicherung abgefärbt, obwohl diese bereits seit 2002 mehrheitlich und seit 2008 vollständig zu Ergo gehört hatte. Bereits im vergangenen November hatte Ergo angekündigt, den Namen KarstadtQuelle Versicherungen ebenso verschwinden lassen zu wollen wie die beiden anderen bekannten Versicherungsmarken Hamburg-Mannheimer und Victoria.

Tochter der Münchener Rück

Die Ergo Versicherungsgruppe gehört zum weltgrößten Rückversicherer Munich Re. Ergo Direkt soll die Direktversicherungsaktivitäten bündeln und mit dem neuen Namen offen für alle Zielgruppen sein, wie das Unternehmen erklärte. Außer dem Namen soll sich dabei für die Kunden nichts ändern.

Die Zahlen stimmen

Wirtschaftlich war die ehemalige KarstadtQuelle-Versicherung zuletzt auf einem guten Weg: 2009 stieg der Jahresüberschuss nach vorläufigen Zahlen um 85 Prozent auf 31,5 Millionen Euro. Die Bruttobeiträge erhöhten sich um 15 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro. Die Zahl der Kunden wuchs um sieben Prozent auf 4,3 Millionen, die der Mitarbeiter um vier Prozent auf knapp 1900. Die endgültigen Zahlen werden Ende März bekanntgegeben.

Negative Ausstrahlung

Das war Ergo aber offenbar nicht genug: Ein Grund für die Namensänderung sei die Insolvenz der Arcandor AG und ihrer Marken Karstadt und Quelle im vergangenen Jahr gewesen. "Obwohl wir bereits seit Ende 2008 vollständig zur Ergo Versicherungsgruppe gehören, haben die negativen Schlagzeilen zur Arcandor-Krise auch das Geschäft der KarstadtQuelle Versicherungen negativ beeinflusst", sagte Peter Endres, Vorstandsvorsitzender von Ergo Direkt Versicherungen. "Die Zahlen im Neugeschäft haben gezeigt, dass es schwierig war, unter diesen Umständen das Vertrauen potenzieller Kunden zu gewinnen." Deshalb habe der Direktversicherer gemeinsam mit dem Mutterkonzern Ergo seine Marke vom Warenhaus- und Versandhandel gelöst.

Herr Kaiser ist bekanntester Versicherungsvertreter

Dass allerdings auch die traditionsreichen - und unbelasteten - Namen Hamburg-Mannheimer ("Hallo, Herr Kaiser!") und Victoria verschwinden sollen, kam für viele überraschend. Ergo will hier seine Marken konsolidieren. Herr Kaiser ist dank millionenschwerer Werbung der wohl bekannteste Versicherungsvertreter in Deutschland. Seit fast 40 Jahren gibt die Werbefigur der Hamburg-Mannheimer ein Gesicht. Keine andere Werbefigur in Deutschland kann nach Angaben des Unternehmens so viele Dienstjahre vorweisen.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Perfekt modischer Auftritt bei jedem Geschäftstermin
zum klassisch-coolen Blazer
Anzeige
Ihr Geschenk: Amazon Echo Show 5™
smart abstauben: bei kobold.vorwerk.de
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal