Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Pharmaindustrie: Kassen entgehen Millionen bei Arzneirabatt

Pharmaindustrie  

Kassen entgehen Millionen bei Arzneirabatt

21.05.2010, 11:13 Uhr | AFP, dpa-AFX, t-online.de

Die Krankenkassen werfen Pharmaherstellern nach einem Zeitungsbericht Betrug bei Rabatten vor und verlangen 250 Millionen Euro zurück. Einige Hersteller würden den Krankenversicherungen zustehende gesetzliche Abschläge auf den Herstellerpreis durch eine fehlerhafte Kennzeichnung ihrer Arzneimittel verweigern, berichtet die "Frankfurter Allgemeine Zeitung" unter Berufung auf Kreise der Krankenversicherung.

Kassen wollen aufrechnen

Der Spitzenverband hat allen Krankenkassen am Donnerstag schriftlich empfohlen, sofort zu handeln und die entgangenen Beträge gegen Apothekenrechnungen aufzurechnen. Die Apotheker sollten sich wiederum bei den Herstellern schadlos halten. Dafür wolle der Kassenverband seinen Mitgliedskassen die Daten für die betroffenen Arzneien liefern.

Medikamente falsch gekennzeichnet

Hintergrund des Streits ist eine 2006 eingeführte Regelung, nach der Hersteller von Nachahmerpräparaten (Generika) neben dem allgemeinen Preisabschlag von derzeit sechs Prozent den Kassen weitere zehn Prozent auf ihren Produktpreis nachlassen müssen. Ausnahmen von der Regel haben Pharmaverbände, Apotheker und Kassen in einem Leitfaden gemeinsam festgelegt. Die Kassen werfen den Herstellern aber vor, sich nicht an die Auslegung zu halten. Eine Untersuchung des Spitzenverbandes der Krankenversicherung im vergangenen Jahr habe ergeben, dass 1500 Arzneimittel von 100 Herstellern fehlerhaft ausgezeichnet worden seien.

Liebe Leserinnen und Leser,

Leider können wir Ihnen nicht zu  allen Artikeln einen Kommentarbereich zur Verfügung stellen. Mehr dazu erfahren Sie in der Stellungnahme der Chefredaktion.

Eine Übersicht der aktuellen Leserdebatten finden Sie hier.

Gerne können Sie auch auf Facebook und Twitter zu unseren Artikeln diskutieren.

Ihr Community-Team

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail
Wirtschaft
Immer genau vergleichen

Die Stiftung Warentest nimmt gesetzliche Kassen unter die Lupe. zum Video


Anzeige
Die neuesten Technik-Trends: Mieten ist das neue Kaufen
OTTO NOW entdecken
Anzeige
Sichern Sie sich 40% Rabatt auf den nächsten Möbeleinkauf
bei der Jubiläumsaktion auf XXXLutz
myToysbonprix.deOTTOUlla Popkenamazon.deLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal