Sie sind hier: Home > Finanzen > Versicherungen >

Krankenversicherung für Tiere: Informationen finden Sie im Versicherungslexikon

...

Versicherungslexikon  

Krankenversicherung für Tiere

04.06.2010, 13:38 Uhr | t-online.de

Das Haustier als Familienmitglied ist in deutschen Haushalten immer noch sehr beliebt. Gerade Hunde und Katzen erfreuen sich dabei großer Beliebtheit. Solange die Tiere gesund sind, ist die Freude beim Halter auch ungetrübt. Wenn das Tier aber alt wird kommt es nicht selten vor, dass neben der jährlichen Standarduntersuchung weitere und zum Teil kostspielige Behandlungen erforderlich sind. Da ist es schon verständlich wenn die Halter nach einer Krankenversicherung für Tiere nachfragen.

OP-Versicherung oftmals ausreichend

Dieses Ansinnen erscheint durchaus sinnvoll, wenn man bedenkt, dass nicht nur medikamentöse Behandlungen notwendig sein können, sondern dass das Tier unter Umständen auch einmal operiert werden muss. Selbst die Sterilisation eines Hundes kann mehrere hundert Euro kosten. Ganz zu schweigen von dem Operationsrisiko und der Tatsache, dass bei Versterben des Tieres die Rechnung trotzdem fällig wird. Allerdings sollte der Abschluss einer Krankenversicherung für Tiere gut überlegt sein. Nicht nur die Versicherungen selbst sollten miteinander verglichen werden, sondern vor allem auch die in der Krankenversicherung enthaltenen Leistungen.

Krankenversicherung mit Einschluss der Tierhalterhaftpflicht

Oftmals denken die Tierhalter erst an einen Abschluss für Krankenversicherung für Tiere, wenn bereits viel Geld für Behandlungen und Operationen ausgegeben wurde. Dann kann es durchaus vorkommen, dass der Halter wegen der Vorerkrankungen und dem damit verbundenen Risiko gar keine Krankenversicherung für sein Tier mehr abschließen kann. Und sollte sich dennoch ein Versicherer finden, dann werden unter Umständen hohe Risikozuschläge erhoben. Insofern gleicht eine Krankenversicherung für Tiere in gewisser Weise auch der privaten Krankenversicherung für Menschen. So schlimm die Krankheit eines Tieres auch sein mag, eine Krankenversicherung mit einem vollen Versicherungsschutz sollte angesichts der hohen Prämie wohl überlegt sein. Im Normalfall reicht es aus, dass die Krankenversicherung lediglich die Kosten für Operationen übernimmt. Viel wichtiger ist in dem Zusammenhang, dass eine Tierhalterhaftpflicht abgeschlossen wird. Diese übernimmt die Kosten, sollte jemand aufgrund eines Hundebisses arge Verletzungen davontragen.

Weitere Tipps und Trends rund um Versicherungen im Versicherungslexikon

Liebe Leserinnen und Leser, leider können wir bei bestimmten Themen und bei erhöhtem Aufkommen die Kommentarfunktion nicht zur Verfügung stellen. Warum das so ist, erfahren Sie in einer Stellungnahme der Chefredaktion.

Aktuelle Leserdiskussionen und Kommentare finden Sie auf unserer Übersichtsseite.

Leserbrief schreiben

Für Kritik oder Anregungen füllen Sie bitte die nachfolgenden Felder aus. Damit wir antworten können, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse an. Vielen Dank für Ihre Mitteilung.

Name
E-Mail
Betreff
Nachricht
Artikel versenden

Empfänger

Absender

Name
Name
E-Mail
E-Mail

Anzeige
Der vertraute Duft der NIVEA Creme als Eau de Toilette
jetzt bestellen auf NIVEA.de
Klingelbonprix.deOTTOCECILStreet OneLIDLBabistadouglas.deBAUR

shopping-portal
Das Unternehmen
  • Ströer Digital Publishing GmbH
  • Unternehmen
  • Jobs & Karriere
  • Presse
Weiteres
Netzwerk & Partner
  • Stayfriends
  • Erotik
  • Routenplaner
  • Horoskope
  • billiger.de
  • t-online.de Browser
  • Das Örtliche
  • DasTelefonbuch
  • Erotic Lounge
  • giga.de
  • erdbeerlounge.de
  • kino.de
Telekom Tarife
  • DSL
  • Telefonieren
  • Entertain
  • Mobilfunk-Tarife
  • Datentarife
  • Prepaid-Tarife
  • Magenta EINS
Telekom Produkte
  • Kundencenter
  • Magenta SmartHome
  • Telekom Sport
  • Freemail
  • Telekom Mail
  • Sicherheitspaket
  • Vertragsverlängerung Festnetz
  • Vertragsverlängerung Mobilfunk
  • Hilfe
© Ströer Digital Publishing GmbH 2018